Biografie

Laurie Anderson (* 5. Juni 1947 in Glen Ellyn, Illinois bei Chicago) ist eine US-amerikanische Performance-Künstlerin und Musikerin.

Ihre ersten Performances hatte Laurie Anderson in den 1970er Jahren in New York. 1976 entwickelte sie den Viophonographen, eine Violine mit einer aufmontierten 7“-Single, über die sie den Violinenbogen strich. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde sie 1981 mit ihrer Single O Superman bekannt, mit der sie sogar Platz 2 der britischen Singlecharts erreichte. Ihre Bühnenarbeit beinhaltet eine von Moby Dick inspirierte Multimedia-Präsentation.

Anderson schrieb den New York-Artikel für die Encyclopædia Britannica.

Im Lauf ihrer Karriere arbeitete sie unter anderem mit Andy Kaufman, William S. Burroughs, Peter Gabriel, Jean-Michel Jarre, John Cage, Philip Glass, Michel Waisvisz und Lou Reed zusammen. Mit Lou Reed war sie in dessen Lebensjahren verheiratet.

http://www.laurieanderson.com/

Bearbeitet von mattcalico am 17. Nov. 2013, 15:09

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Offizielle Website:

Du betrachtest Version 3. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels