Biografie

Kylesa ist eine US-amerikanische Sludge Band.

Die Band wurde Ende 2000/ Anfang 2001 in Savannah (Georgia) von Gitarrist und Sänger Philipp Cope, Bassist Brian Duke und Schlagzeuger Christian Depken gegründet, die zuvor in der Crustcore-Band Damad gespielt hatten. Depken wurde bereits nach kurzer Zeit durch Brandon Baltzley ersetzt, das erste Line-up war Anfang 2001 mit Sängerin und Gitarristin Laura Pleasants vervollständigt. Der Name der Band leitet sich von „Kilesa-Mara“ ab was im Buddhismus für die fünf Dämonen der Verderbtheit steht.

Es folgten die Single „Point of Stillness/Judgement Day“ und eine Split-EP mit Memento Mori. Die Aufnahmen zum Debütalbum wurden vom Tod des Gründungsmitglieds Brian Duke überschattet, der an den Folgen eines epileptischen Anfalls verstarb. Mit seinem Nachfolger Corey Barhorst konnten die Aufnahmen zum ersten Album Kylesa beendet werden, das im April 2002 bei Prank Records erschien.

Nachdem die Band verschiedene Singles und 2004 die EP No Ending 110 Degree Heat Index veröffentlicht hatten, konnte 2005 ein Plattenvertrag beim Independent-Label Prosthetic Records unterschrieben und das zweite Album To Walk A Middle Course veröffentlicht werden. Kurz nach dessen Erscheinen verließ Schlagzeuger Brandon Baltzley die Band und sie beschloss, künftig mit zwei Schlagzeugern zu arbeiten, die Anfang 2006 mit Jeff Porter und Carl McGinley gefunden wurden. In dieser Besetzung wurde das dritte Album Time Will Fuse Its Worth eingespielt. 2008 wurde Jeff Porter durch Eric Hernandez ersetzt, im März 2009 erschien das vierte Studioalbum, Static Tensions, ein Jahr später, im Oktober 2010 folgte das fünftes Studioalbum, Spiral Shadow.

Die Band kombiniert klassischen Heavy Metal mit Einflüssen von Doom Metal, Stoner Rock und Punkrock. Ein Markenzeichen ist der Einsatz von drei gleichwertigen Sängern, bei dem sich Kreischgesang mit klarem Gesang und der Stimme von Sängerin Laura Pleasants abwechseln. Die Idee ist dem Hip-Hop entlehnt. Daneben ist ungewöhnlich, dass die Band mit zwei Schlagzeugern arbeitet, die gleichzeitig spielen und parallel zueinander auf dem linken und rechten Stereokanal zu hören sind. Ihre Musik ist weniger eingängig als die Veröffentlichungen der befreundeten Mastodon und mehr im Heavy Metal verwurzelt als die Genre-Kollegen von Baroness. Die Band selber nennt die Musik von Neurosis, Kyuss, den frühen Pink Floyd oder Black Sabbath als Haupteinflüsse.


Bearbeitet von Eris-42 am 17. Jul. 2013, 18:01

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 2000
Gegründet in (Ort):
  • Savannah

Du betrachtest Version 6. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels