Biografie

Kajagoogoo ist eine englische Popgruppe, die ihre größten Erfolge in den Jahren 1983 und 1984 mit den Titeln Too Shy und Big Apple feiern konnte. 1985 lösten sie sich auf, 2004 wurde eine Reunion versucht die jedoch scheiterte, es erfolgte daraufhin die Umwandlung zu einem Trio.

Gegründet 1979, brachte die Ur-Besetzung (als Art Nouveau, noch ohne Limahl) eine Single heraus: Fear Machine. Diese auf 1.000 Stück limitierte Vinyl-Scheibe ist heute ein begehrtes Sammelstück. Die Single wurde Record of the Week des renommierten UK-Magazins Sounds. Nach diversen kleineren Auftritten beschloss die Gruppe, einen neuen Lead-Sänger zu suchen. Durch eine Anzeige im Melody Maker stieß Limahl zur Band, die sich daraufhin in Kajagoogoo umbenannte. Nach einem Auftritt im Embassy Club in London unterzeichnete das Quintett Mitte 1982 einen Plattenvertrag bei EMI. Ihre erste Single Too Shy landete in acht EU-Ländern auf Platz 1 der Single-Charts. Selbst in den USA erreichte der Titel Platz 5.

Wegen des großen Erfolges der ersten Single (4 Millionen verkaufte Tonträger weltweit), der durch spätere Veröffentlichungen nicht annähernd wieder erreicht werden konnte, nennt man die Band auch häufig ein One Hit Wonder.

Mehr als ihren musikalischen Fähigkeiten oder brillanten Arrangements verdankte Kajagoogoo den Erfolg ihrem modischen Aussehen und den Teen-Magazinen, welche die Gruppe mit zahlreichen Titelstories förderten und im Gegenzug ihre Auflagen steigerten. Insbesondere der recht kleine Sänger Chris Hamill mit dem Künstlernamen/Anagramm Limahl war bei den Mädchen beliebt. Aber auch Nick Beggs platinblonde Rastazöpfchen hatte man so noch nicht gesehen. Als einer der ersten machte er das Nasen-Piercing, abseits vom Punk, zur Mode.

Nachdem Limahl die Band während der ersten Tournee je nach Darstellung verließ bzw. verlassen musste und eine Solokarriere begann, verblasste schnell das Interesse an der Gruppe. Der Rest der Band verkürzte ihren Namen auf Kaja, brachte weitere Alben und Singles heraus, konnte sich aber nicht neu positionieren und wurde nach dem Weggang des Schlagzeugers Jez Strode (Mitte ‘85) am 28. November 1985 offiziell aufgelöst.

Bassist Nick Beggs beteiligte sich 1988 an der Formation Ellis, Beggs & Howard (Big Bubbles, No Troubles), die auch auf dem Album „Homelands“ melodiösen Ethnopop veröffentlichten.

Steve Askew gründete im Sommer 1988 bei Polydor Records The Smalltown Elephants. Sie brachten eine einzige Single heraus: Walking On Ice. The Smalltown Elephants waren die Vorgruppe bei der a-ha UK-Tour.

Ende 2003 kam es im Rahmen der VH1-Sendung Bands Reunited zu einer einmaligen Wiedervereinigung von Kajagoogoo in der Original-Besetzung. Der Kajagoogoo Reunion Gig fand am 26. Oktober 2003 im Scala Club, London statt. Die Gruppe spielte live To Shy, Hang On Now und zur Überraschung aller Anwesenden Limahls Hit The Neverending Story. Die Zusammenkunft war nicht von den Bandmitgliedern geplant. Der Sender VH1 war es, der auf recht unterhaltsame Weise das Treffen aller Mitglieder organisierte ohne sie vorher über den Zweck, die Reunion, kontaktiert zu haben. Die Sendung wurde am 26. Januar 2004 ausgestrahlt. Laut Limahl trafen sich alle fünf Bandmitglieder zwei Wochen nach dem Gig um die Möglichkeiten eines echten Comebacks auszuloten. Die Gespräche über das Projekt Kajagoogoo 2 endeten ohne Ergebnis.

Seit 2004 spielt die Band als Trio (nun auch ohne Jez Strode) wieder zusammen und kündigte an, ein neues Album aufzunehmen.

Mitte 2004 brachte Kajagoogoo alle früheren Werke (die es bis dato nur auf Vinyl gab) als Remastered-Edition mit Bonus Tracks auf den Markt.

Im Herbst 2005 erschien auf einem Sammel-Album unterschiedlicher Künstler (This Is Not Retro: This Is The Eighties Up To Date) ein exclusiver Non-Album-Track von dem wiedervereinigten Trio: Tears.

Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 8. Apr. 2012, 16:31

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels