Biografie

Michael Koschorreck alias „Kosho“ (* 4. Januar 1962 in Heilbronn)

Er spielte während der letzten 25 Jahre Gitarre für Les McCann, Xavier Naidoo, André Heller, Wallis Bird und viele mehr. Abeitete mit Produzenten wie Bill Summers, Florian Sitzmann und Markus Born, Mathias Grosch und erhielt mehrere Auszeichnungen, so mit der Avantgarde-Popformation „Sanfte Liebe“ 1989 den Deutschen Rockpreis und in 2005 mit „Söhne Mannheims“ den ECHO und COMET.
In den 90ern wandte er sich verstärkt den Möglichkeiten der akustischen Gitarre zu und entwickelte seinen individuellen Stil der „“, indem er Elemente der Musikstile , , und miteinander verschmolz. So entstand eine Mischung aus Jazz- und musik, wie sie auf den Alben „Snapshot Music Box“ (1997), „Tinggal“ (2002) und auf dem 2011 bei EDEL/cultur erschienenen Album „All sides love“ zu hören ist.

Bearbeitet von KoshoMannheim am 30. Dez. 2012, 20:28

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 5. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels