Biografie

Jordin Brianna Sparks (* 22. Dezember 1989 in Staten Island, New York) ist eine US-amerikanische Sängerin. Im Jahr 2007 gewann sie die sechste Staffel von American Idol.

Leben

Jordin Sparks wurde am 22. Dezember 1989 in Staten Island, New York City als einzige Tochter von Jodi Wiedmann und Phillippi Sparks, einem ehemaligen Footballspieler, der in der NFL für die New York Giants und Dallas Cowboys spielte, geboren. Sie hat einen jüngeren Bruder – PJ (Phillippi Sparks junior).

Am 23. Mai 2007 gewann sie die sechste Staffel der Castingshow American Idol. Im Finale setzte sie sich gegen Blake Lewis durch.

Sparks sang beim Super Bowl XLII die amerikanische Nationalhymne.

Mit ihrer ersten Single Tattoo erreichte sie Platz 8 der US-Charts. Noch erfolgreicher war die zweite Single No Air zusammen mit Chris Brown, die es bis auf Platz 3 schaffte. 2008 sangen die beiden den Hit bei der Top-8-Show von American Idol. Sie erhielt nach dem Auftritt Platin-Schallplatten für ihre Songs Tattoo und No Air. Ihr Debütalbum Jordin Sparks wurde mit einer Goldene Schallplatte ausgezeichnet (über 500.000 Verkäufe).

Ihre Single No Air war auch international sehr erfolgreich, besonders in den englischsprachigen Ländern. In Großbritannien erreichte sie ebenfalls Platz 3, in Australien und Neuseeland kam sie sogar auf Platz 1.

Bearbeitet von Wulfenlord am 30. Aug. 2008, 13:02

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels