Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

John Mayall & The Bluesbreakers

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

John Mayall (* 29. November 1933 in Macclesfield, Cheshire, England) ist einer der Väter des englischen Blues-Revival Anfang des 1960er Jahre. Er gilt als Vater des englischen Blues und als einer der ersten, der den Blues von den Wurzeln weg zu experimentelleren Formen brachte.

John Mayall wurde am 29. November 1933 in einem kleinen englischen Dorf namens Macclesfield in Cheshire, England geboren – weit weg von der schwarzen, amerikanischen Blueskultur. Schon früh kam er mit der Musik in Berührung. Sein Vater war ein begeisteter Amateur-Jazzer. Als Teenager fing er an, Gitarre und Klavier zu lernen und ging später auf die Kunsthochschule, wo er eine Musikgruppe mit dem Namen Powerhouse Four hatte. Obwohl es ihm während des Studiums nie in den Sinn gekommen war, Profimusiker zu werden, trat er bereits 1950 in Manchester mit einem Blues-Trio namens Blues Syndicate auf. Alexis Korner ermutigte ihn, in London als Musiker zu arbeiten. Er nannte seine Band um und präsentierte sie 1963 im Londoner Marquee Club als Bluesbreakers. Die Besetzung der Bluesbreakers wandelte sich ständig, dabei waren so große Namen wie Mick Taylor (bei den Rolling Stones Nachfolger des verstorbenen Brian Jones), Peter Green (Mitglied von Fleetwood Mac) und Eric Clapton unter den Mitspielern. Um 1968 wandelt sich der Stil vom reinen, „klassischen“ Blues zu experimentelleren Formen, zum ersten Mal auf dem Album „Blues from Laurel Canyon“, das nicht unter dem Namen der Bluesbreakers entstand.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

304.778Hörer insgesamt
2.426.348Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox