Biografie

Jens Thomas (* 1970 in Braunschweig) ist ein deutscher Jazz-Pianist und Theatermusiker.

Der in Hannover aufgewachsene Thomas studierte Klavier bei Dieter Glawischnig an der Musikhochschule Hamburg. Seit 1996 ist er konzertant tätig; er war auch auf Einladung des Goethe-Instituts international auf Tournee. Zwischen 1999 und 2004 unterrichtete er an der Musikhochschulen Hannover und „Hanns Eisler“ Berlin.

Thomas der zunächst mit seiner Gruppe Tricolor tätig war, trat ab 1999 auch im Duo mit Christof Lauer auf. Er arbeitete weiterhin mit Albert Mangelsdorff, Ed Schuller, Carla Bley, Gebhard Ullmann, Paolo Fresu, Antonello Salis und der NDR Bigband. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist neben dem Jazz die Theatermusik (u.a. an den Münchner Kammerspielen, am Schauspielhaus Bochum und dem Wiener Burgtheater).

Er wurde u. a. mit dem SWR-Jazzpreis (2000), dem Internationalen Jazzpreis Nürnberg und dem Kunstförderpreis Niedersachsen ausgezeichnet.

Bearbeitet von Djanie am 31. Okt. 2009, 23:39

Quellen

wikipedia

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links