Biografie

Jason Mraz (* 23. Juni 1977 in Mechanicsville, Virginia) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Musiker. Sein Stil ist von großer Variabilität geprägt. Seine Songs beinhalten vor allem Pop-, aber auch Rock-, Folk-, Reggae- und mitunter Rap-Elemente und vieles mehr. Ein Markenzeichen von ihm ist seine sehr umfangreiche Stimme.

Werdegang

Die Karriere von Jason Mraz begann Ende der 1990er-Jahre in den Cafés von Virginia und New York, bevor es ihn nach San Diego (Kalifornien) zog. Dort schloss er sich dem Percussionisten Toca Rivera an. Sein erstes Album, Waiting for My Rocket to Come, erschien im Jahre 2002 auf Elektra Records und wurde von John Alagía produziert. Im Jahre 2004 kam dann der große Erfolg mit der Live-CD/DVD Tonight, Not Again, die es in die Top-50 der Billboard-Top-200 schaffte. Sein zweites Album Mr. A-Z erschien 2005 auf Atlantic Records und stieg auf Platz 5 der Billboard-Top-200 ein.

2007 veröffentlichte Mraz die Single The Beauty in Ugly, ein Stück, das er bereits früher unter dem Titel Plain Jane verfasste und für die US-amerikanische Telenovela „Alles Betty!“ umschrieb. Der Song wurde in einer Kampagne der Show verwendet, die sich für die Stärkung des Selbstbewusstseins von Frauen einsetzte. Weiterhin veröffentlichte er einen spanischen Song namens La Nueva Belleza (The New Beauty). Toca Riveras Bruder, der Latin Pop-Gitarrist Carlos Olmeda, stand ihm dabei beim Schreiben des spanischen Textes zur Seite.

Bei der US-amerikanischen Sendung American Idol präsentierte ein Kandidat Geek in the Pink und verhalf dem Lied und Mraz selbst zu einem Anstieg an Popularität in den USA. Die Verkaufszahlen im virtuellen Musikgeschäft iTunes stiegen sprunghaft an und erreichten am 10. März 2007 Platz 22 in den US-amerikanischen iTunes-Charts.

Am 20. Juni 2008 ist in Deutschland Mraz neues Album We Sing, We Dance, We Steal Things erschienen. Im Zuge der Veröffentlichungen wurden drei EPs mit den Titeln We Sing, We Dance und We Steal Things erscheinen, die teilweise schon vorher bei Portalen wie iTunes zu erwerben waren. Die Aufnahmen zum Album konnte man in einer YouTube-Serie namens „Crazy Man’s Ju-ju“ verfolgen. 2008 trat er beim Hurricane in Scheeßel und dem Southside in Neuhausen ob Eck auf und wird 2009 in Mannheim, Hannover und Leipzig auftreten.


* Sein Nachname (Mraz) kommt aus dem slawischen und bedeutet Frost.
* Das Mitschneiden von Bootlegs bei Auftritten wird von Jason und seinem Management ausdrücklich unterstützt. Es werden bei Konzerten sogar spezielle Plätze in der Nähe des Mischpultes bereitgestellt.(Jedoch ist der Verkauf dieser ausdrücklich davon ausgeschlossen)
* Während seiner High School Zeit war Jason als Cheerleader aktiv.

Bearbeitet von OliverJTT am 12. Jun. 2014, 11:39

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

[Hören der Lieder -> nicht immer glasklar]

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 14. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.