Jaromír „Jarek“ Nohavica (* 7. Juni 1953 in Ostrava) ist ein tschechischer Liedermacher, Texter und Übersetzer.
Nohavica schrieb zu Beginn seiner Karriere Lieder für zahlreiche tschechische Sänger- und Sängerinnen. Erst 1982 überredeten ihn Freunde, selbst mit seinen Liedern aufzutreten, und er wurde schnell zu einem der populärsten Interpreten der tschechischen Musikszene. Nohavica spielt Gitarre und Akkordeon. Er schrieb bisher über 400 Lieder. Neben seinen eigenen Texten übersetzte er Lieder von Leonard Cohen, Bulat Okudschawa, Boris Vian und Wladimir Wyssozki ins Tschechische. 2002 entstand der fiktive Dokumentarfilm Das Jahr des Teufels, der zu einem der populärsten tschechischen Filme der letzten Jahre entwickelte.

Diskografie
* Darmoděj (1989, Panton)
* Osmá barva duhy (1989, Panton)
* Folkfórum (1990, Panton)
* V tom roce pitomém (1991, Panton)
* Mikimauzoleum (1993, Monitor)
* Tři čuníci (1994, Monitor)
* Darmoděj a další (1995, Monitor)
* Divné století (1996, Monitor)
* Koncert (1998, Monitor)
* Moje smutné srdce (2000, BMG)
* Rok ďábla (2002, Sony Music/Bonton)
* Babylon (2003, Sony Music/Bonton)
* Mařenka a eskymáci (2003, Sony Music/Bonton)
* Těšínské niebo (2004 Indies)
* Pražská pálená (2006, mp3-Album)
* Doma (2006, Sony BMG)

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Jarom%C3%ADr_Nohavica
www.nohavica.cz

Bearbeitet von erikotte am 28. Jan. 2009, 21:20

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.