Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

James P. Johnson

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

James Price Johnson (* 1. Februar 1894 in New Brunswick, New Jersey; † 17. November 1955 in New York, N.Y.) war ein US-amerikanischer Pianist und Komponist.

Er erhielt den ersten Klavierunterricht von seiner Mutter und wurde dann von Privatlehrern weiter ausgebildet. Zu seinen Lehrern zählte auch ein Schüler von Rimski-Korsakow. Nachdem die Familie nach New York umgezogen war, begann er schon als Schüler als Pianist aufzutreten, leitete dann auch verschiedene Bands und war als Komponist sehr produktiv. Seine Tourneen führten ihn 1925 auch bis nach Europa. Die ersten Piano Rolls für mechanische Klaviere nahm er 1917 auf, und schon 1921 folgte die erste Schallplattenaufnahme. Unter den schier unzähligen Aufnahmen, die er im Laufe seiner Karriere einspielte, gehören einige zu den Glanzlichtern der Jazzgeschichte. Kaum jemand hat Sängerinen so perfekt begleitet wie James P. Johnson, ganz egal ob bei Blues oder Popsongs. 1928 wirkte er in mehreren Filmen (u. a. dem Bessie Smith Kurzfilm „St. Louis Blues“, und einer Kurzfilmversion seiner Oper „Yamacraw“) mit. Danach wandte er sich der Komposition größerer sinfonischer Werke zu, nahm immer wieder aber auch Schallplatten auf. 1940 erlitt er einen Schlaganfall und konnte erst 1944 seine künstlerischen Aktivitäten wieder aufnehmen. Im Jahre 1951 beendete ein weiterer Schlaganfall seine Karriere endgültig.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

38.677Hörer insgesamt
183.447Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer