Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Ja, Panik

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Wien, Österreich (2005 – aktuell)

Ja, Panik ist eine aus dem Burgenland stammende, mittlerweile in Berlin ansässige österreichische Musikgruppe, die Ende 2005 gegründet wurde.

Frühphase
Die Gruppe Ja, Panik wurde im November 2005 von Andreas Spechtl, Stefan Pabst, Christian Treppo und Manuel Dinhof, ehemalige Mitgliedern der burgenländischen Rockband Flashbax, in Wien gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war die Produktion des ersten, titellosen Albums bereits so gut wie abgeschlossen. Ein Fragment aus dem Text des letzten Stücks auf der Platte wurde als Bandname adaptiert.

Aufgenommen, produziert und gemischt wurde dieses von b.kantine alias Thomas Pronai (Garish, Beautiful Kantine Band) in der Cselley Mühle in Oslip. Schlagzeuger Dinhof verließ jedoch nach der Veröffentlichung des Albums im März 2006 die Gruppe und so blieb das Release-Konzert in Wien sein erstes und einziges mit Ja, Panik. Das Album erschien in Österreich bei schoenwetter schallplatten und in Deutschland bei tenstaag. Dinhof wurde durch Sebastian Janata ersetzt.
Mit Ob ich das verdiene, Zwischen 2&4 und Like A Hurricane, den Singles aus dem Album, konnten Platzierungen in diversen Indie- und Radio-Charts verbucht werden.
Auf der ersten Tour durch Österreich und Deutschland im Mai lernte die Gruppe Ja, Panik die Berliner Gruppe Britta kennen. Es entwickelte sich eine bis dato anhaltende Freundschaft. Auf dieser Tour war Thomas Schleicher als Roadie mit Ja, Panik unterwegs. Kurz danach spielte er sein erstes Konzert als Gitarrist und ist seither festes Mitglied.

Videos

Top-Alben

Events

Event hinzufügen

Hörtrend

43.470Hörer insgesamt
966.536Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

  • Supermandre

    was singt er da? ich kann andreas nicht mehr verstehen.

    9. Feb., 10:00 Antworten
  • meatincans

    Zolin sagt Review: http://www.zolinsagt.de/2014/01/review-ja-panik-libertatia.html

    31. Jan., 15:26 Antworten
  • FR3AKMAN

    LIBERTATIA. <3

    31. Jan., 11:17 Antworten
  • apunktniemand

    es reicht. ich ertrage es nicht, sie mit noch mehr menschen teilen zu müssen. sie sollten sich auflösen...

    7. Apr. 2013 Antworten
  • Gaylord_Eszter

    @DMD_KIU_LIDT: was?

    27. Jul. 2012 Antworten
  • GretePooh

    Hi Ja, Panik guys! First polish text about your band and "DMD KIU LIDT" was just published in polish magazine "Lampa" (the Lamp) 5/6 2012. If you would like to have a copy, scanned or real and know what it says, just write me a priv message. M.

    15. Jun. 2012 Antworten
  • natalyesaurus

    http://berlinbeat.org/2012/04/18/interview-ja-panik/

    18. Apr. 2012 Antworten
  • Kaoru_is_here

    Und was soll mir das sagen? ....Aber egal. Nach einem zweiten Versuch mit 4 Monaten Abstand: Doch, ziemlich ziemlich gut das alles. Bin jetzt überzeugt.

    26. Feb. 2012 Antworten
  • postbellum

    @Kaoru: mit den Worten einer rein deutschsprachigen Band:"jeder das, das er am besten kann."

    30. Dez. 2011 Antworten
  • Kaoru_is_here

    Die Musik an sich ist ja ganz in Ordnung, aber the unwillkürliche switching between Englisch und German all the Zeit makes it sound somewhat krampfig.

    14. Nov. 2011 Antworten
  • KralleKralle

    fabelhafter Berlin-Gig!

    5. Nov. 2011 Antworten
  • GretePooh

    I think I'm obsessed with this band.

    5. Aug. 2011 Antworten
  • mllevonundzuoh

    schon lange nicht mehr so weg gewesen.

    2. Jun. 2011 Antworten
  • apunktniemand

    bedankt für das zauberhafte konzert am sonntag.

    31. Mai. 2011 Antworten
  • Feanorr

    Und was diese Band rein lastfm-technisch schonmal krass aufwertet ist ja einfach: Kreisky als ähnlichster Künstler. Legendär.

    16. Mai. 2011 Antworten
  • Feanorr

    Ob ich das verdiene und Marathon fand ich damals Hammer. Bin gespannt :)

    16. Mai. 2011 Antworten
  • 182

    grundsätzlich... ist es doch garnicht so schlecht wenn sich deutsche Texte mal wieder bis zu den "Spiegel-Redakteuren" erstrecken, davon sind die meisten Mitstreiter ja eher entfernt. Und Angst muss man deswegen auch nicht haben.

    14. Mai. 2011 Antworten
  • igodowntothesea

    find ich gar nicht so unbedingt. bei nevermind kommt das doch eigentlich recht lässig rüber, geiler song auf jeden fall..

    13. Mai. 2011 Antworten
  • TouchingTheVoid

    hmm, dieses ach so coole wechseln vom deutschen zum betont schlechten englisch erscheint mir persönlich sehr albern affektiert... aber großer hype im deutschen feuilleton streckt seine fühler aus, was ja immer ein beängstigendes zeichen ist, wenn spiegel-redakteure plötzlich krampfhaft auf moderne musik-päpste machen, die dir die subversive tiefe von "indie-pop" erklären möchten, wobei ich die band & deren musik nicht grundsätzlich schlecht finde...

    13. Mai. 2011 Antworten
  • HerrSalami

    @FloTage: Für mich auch "das" Zitat des Albums. Groß!

    9. Mai. 2011 Antworten
  • Alle 131 Shouts