Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Irrlycht

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Es begab sich im Herbst 2004, dass sich in den Zeiten, in denen es mit den Heidelberger Kriegern von GEWEIH zuende ging, eine neue unheilvolle Formation namens IRRLYCHT aus dem Nebel erhob. Isegrimm (Gesang & wölfische Schreie) und Nordger (Gitarren) spürten weiterhin den Drang, mystische und misanthropische Musik zu erzeugen. In Zimurgh (Bass) und Fafnir (Schlagzeug) wurden auch schnell geeignete Mitstreiter gefunden.

Nach den ersten unheiligen Ritualen, in der die ersten eigenen Stücke entstanden, sowie einige Nachspielversionen gespielt wurden, kam es zu einer unbeabsichtigten längeren Pause, die durch den Beitritt Moorgeists (WINTERTHRONE, Gitarren) im Januar 2006 beendet wurde. Nach und nach nahmen nun die Stücke zur ersten Veröffentlichung Gestalt an.

Im August/September 2006 wurden letztere schließlich in Eigenregie, im Proberaum, sowie im Heimstudio Moorgeists fertig gestellt und gemischt. Die Debüt MCD „Irrlycht“ erschien in einer limitierten CD-Version als Digipack im März 2007 bei Blackmoon Records.

Der Live-Einstand auf dem „Nacht der Drohenden Schatten Festival V“ läutete den Beginn der 2. Phase ein. Weil zu diesem Zeitpunkt Fafnir aufgrund von Zeitmangel und seiner Einbindung in andere Bands (AASKEREIA) die Band verließ.

Erhaben und mächtig schimmert das IRRLYCHT aus dem Nebel der Heidelberger Wälder.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

1.790Hörer insgesamt
40.955Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox