Biografie

Integrity ist eine im Jahre 1989 gegründete Band und wohl eine der bekanntesten Metalcore-Gruppen Clevelands.

Als Leadsänger Dwid 1999 Differenzen mit seinen anderen Bandkollegen hatte, wechselte er den Namen in Integrity 2000. Für diese neue Band rekrutierte er Clevelander Musikgrößen wie J-Mann, Skinny und Gravy (alles Mitglieder der Band Mushroomhead), sowie Craig Martini (Unified Culture).

Später änderte Frontmann Dwid den Namen in Integ2000, von den alten Mitgliedern blieb nur Gitarrist Gravy.

Zum neuen Ensemble der Band namens Integ2000, engagierte Dwid Emery Ceo (Runt/Ritual) und Kevin Skelly (Hatrix). Die Truppe veröffentlichte einen Split mit der Band Fear Tomorrow, der einen Vorgeschmack auf die nächste Scheibe Project: Re-Genesis bot. Die EP enthält 8 Tracks, welche eine besonders große Vielfalt elektrischer Noise-Einlagen bietet, aber vielleicht auch deswegen weiteren Frust bei alteingesessenen ‘Integrity’ Fans auslöste.

Mit altem Namen und neuem Line-Up kam 2001, das nach Dwids Aussagen düsterste ‘Integrity’ Album, Closure heraus. Das Album wurde maßgeblich inspiriert von Dwids musikalischen Jugendlieben Joy Division, Samhain und den Misfits. Eine Coverversion des Misfits-songs Hybrid Moments ist ebenfalls auf dem Album enthalten.

Da die Resonanz wie zu erwarten sehr schwach war, trennte sich ‘Integrity’ trotz Dwids voraussichtlicher erneuter Namensänderung in Angelo Delamorte (Todesengel) und deren voraussichtlicher internationaler Tour erneut.

Zwei Jahre später, unter dem Motto „Bringing it Back“, besann sich Dwid auf die alte ‘Integrity’ Tradition zurück. In diesem Prozess traten unter anderem Gründungsmitglied Chubbz Fresh (One Life Crew) als Drummer und Dwids „Twisted Twin“ Blaze (In Cold Blood, One Life Crew) als Gitarrist der Band bei.

2003 veröffentlichten sie To Die For, welches sich auf die Wurzeln der Band, insbesondere auf deren Debut Those who fear tomorrow, stützt.

Im selbem Jahr wechselte ‘Integrity’ von Victory Records zu Deathwish Inc., auf dem auch u.a. Terror und Ringworm vertreten sind. Der Erfolg der To Die For- EP ermöglichte es ‘Integrity’ international auf Tour zu gehen. Die Tour wurde jedoch im Dezember 2003 aufgrund einer Schlägerei mit Oi!-Skins in Portland, deren Ziel vor allem OLC-Drummer Chubbie war, abgebrochen.

Es folgte eine Europa-Tour 2004 und zwei Cleveland Shows 2005 mit einem fast identischem Line-Up, mit der Ausnahme, dass jetzt American Werewolves Drummer Nate Jochum hinter den Drums sitzt.

Auf dieser 23 Track großen Zusammenstellung befinden sich unter anderem rare Titel, die auf zahlreichen Splits, 7“ oder Compilations vertreten waren, sowie Remixe von ‘Integrity’ Klassikern. Die Veröffentlichung enthält ebenfalls ein 32 Seiten dickes Booklet mit zahlreichen Kommentaren von Hardcore-Ikonen, sowie ‘Integritys’ Geschichte durch Dwids Augen.

Die Band, die Ostküste der U.S.A. betourte, veröffentlichte ebenfalls vor kurzem ihre erste DVD Always Is Always Forever, auf der Videos und Live Footage der Ära 1988-2003 enthalten sind.

Bearbeitet von marcoprolos am 6. Feb. 2010, 18:08

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1989
Gegründet in (Ort):
  • Cleveland

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.