Biografie

Incognito ist eine britische Band, die als wichtiges Mitglied der Acid Jazz-Bewegung angesehen wird. Im Jahr 1981 erschien ihr Debutalbum Jazz Funk auf das noch elf weitere Alben folgten, das neueste Transatlantic R.P.M. erschien 2010.

Die Band wurde durch ihre gesamte Geschichte von Komponisten, Produzent, Gitarristen und Sänger Jean-Paul „Bluey“ Maunick geleitet. Andere wichtige Bandmitglieder sind unter anderen Maysa, Carleen Anderson, Jocelyn Brown, Tony Momrelle und Imaani. Von 1991 bis 2001 galten sie als Flaggschiff des englischen Musiklabels Talkin Loud. Seit dem sind sie beim Londoner Soul-Label Dome unter Vertrag.


Diskografie [Bearbeiten]1981 Jazz Funk
1991 Inside Life
1992 Tribes, Vibes, Scribes
1993 Positivity
1995 100° and Rising
1996 Remixed
1996 Beneath the surface
1997 Blue Moods
1997 Last night in Tokio (live)
1998 The best of Incognito
1999 No time like the future
2000 The best of Incognito
2000 Future Remixed
2001 Life, stranger than fiction
2002 Who needs love
2003 Love X Love (who needs love remixes)
2004 Adventures in black sunshine
2005 Let the music play
2005 Eleven
2006 Bees & Things & Flowers
2008 Tales from the Beach
2010 Transatlantic R.P.M.
http://de.wikipedia.org/wiki/Incognito

Bearbeitet von macmarco10 am 23. Jul. 2010, 12:18

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 11. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links