Kiss Kiss Kill Kill

Label
Hellcat/Epitaph
Veröffentlicht am
4. Feb. 2008
Länge
12 Titel
Laufzeit
40:27

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 Thelma & Louise 3:17 26.892
2 Missfit 2:58 23.254
3 Boot2Boot 3:13 19.613
4 Heading for the Disco? 2:46 11.894
5 Kiss Kiss Kill Kill 3:56 24.982
6 Everything's everything 4:08 15.798
7 Hitchcock Starlet 3:23 17.645
8 Highway55 3:38 6.523
9 HorrorBeach Pt. II 3:08 5.501
10 Copenhagen Refugee 3:29 7.878
11 Keep My Picture! 3:36 15.728
12 Private Hall of Shame 2:55 15.752

Über dieses Album

„Kiss Kiss Kill Kill“ ist das dritte Studio-Album der aus Dänemark stammenden Punk- und Psychobilly-Band „Horrorpops“.
Es ist am 1. Februar 2008 bei „Hellcat Records“ erschienen.

Im Jahr 2005 sind die Horrorpops nach Los Angeles umgezogen, um sich dort neue Inspiration zu holen. Das Ergebnis ist das aktuelle Studio-Album „Kiss Kiss Kill Kill“. Musik, Text („Hitchcock Starlet“, etc. ) und Gestaltung der CD sind als Gesamtkomposition eine gelungene Reminiszenz auf die glorreichen 40er und 50er Jahre Hollywoods. Das fängt beim Cover an und zieht sich über Texte und Musik (im Rockabilly-Stil arrangierte Gitarren) wie ein roter Faden durch das gesamte Kunstwerk.
Patricias Stimme wirkt nun ausgereift und sehr variabel. Nicht nur aus diesem Grund unterscheidet sich die „Kiss Kiss Kill Kill“ sehr stark vom wenig eingängigen Vorgänger-Album „Bring It on!“

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

38.378Hörer insgesamt
876.146Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Mehr erkunden

Shoutbox