Biografie

Seit 2002 musiziert die schwedische Band Holmes in unterschiedlicher Besetzung, aber erst 2008 weckt ihr mit dem Album „Wolves“ auch außerhalb Schwedens größeres Interesse. Trotz häufiger Touren durch Europa findet die Kombo erst mit der Zusammenarbeit mit dem schwedischen Label Black Star Foundation und dessen forcierter internationaler Promotion Beachtung.

Die Mitglieder stammen aus Vänersborg und widmen sich mit ihrer Musik dem Alternative Country/Folk mit sanftem Pop-Einschlag, der sich lose zwischen der Atmosphäre des folkigen Neil Young, der Gemütlichkeit von Mojave 3 und der Melodieseligkeit von Keane positioniert. Auf „Wolves“ setzt sich das Lineup aus Johannes Björk (E-Gitarre), Johan Björklund (Lap Steel & E-Gitarren), Kristoffer Bolander (Gesang, Gitarre), Daniel Zackrisson (Piano, Mandoline, Gesang) und Betti Velickovic (Akkordeon, Gesang) zusammen.
Seit ihrer Gründung nimmt das Ensemble diverse Song und Live-Auftritte auf Tape auf. Es vergehen aber einige Jahre, bis Holmes 2007 ihr eigenes Label Häleri gründen und die EP „I Thought Of The Law“ mit aktuellen Songs und den Longplayer „So Far, So So“ mit Einspielungen von Songs älteren Datums in Eigenregie veröffentlichen.

„Wolves“ nimmt die Band im Element Studio in Göteborg gemeinsam mit den Produzenten Per-Ola Eriksson - der sich bereits um die musikalischen Belange von wunderbaren Bands wie Boy Omega, The Book Of Daniel und Björn Kleinhenz gekümmert hat - und Martin Lundmark (Audrey, September Malevolence) auf.

Bearbeitet von B0SHEK am 15. Aug. 2012, 1:25

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels