Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Harald Grosskopf

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Harald Grosskopf (* 23. Oktober 1949 in Hildesheim) ist ein in der Elektronik-Szene bekannter deutscher Musiker, Schlagzeuger und Keyboarder.

Grosskopf trat in den 1960er-Jahren erstmals als Schlagzeuger der unbekannten Beatgruppe „The Stuntmen“ in Erscheinung. Ende der 60er-Jahre spielte er dann bei den damals ebenfalls noch unbekannten Scorpions. 1971 wechselte er zu Wallenstein nach Mönchengladbach, einer Artrock-Band unter Federführung von Pianist und Sänger Jürgen Dollase, die sich als „Symphonisches Rock-Orchester“ bezeichnete, und die u. a. durch ihr von Dieter Dierks in Quadrophonie produziertes Album „Storys, Songs & Symphonies“ Aufsehen erregte. Wallenstein war ab 1972 beim legendären Pilz-Label von Rolf-Ulrich Kaiser unter Vertrag.

1972 initiierte Kaiser das Studio- und Labelprojekt Kosmische Kuriere, dem neben Grosskopf, Dollase und Dierks auch Manuel Göttsching (Ash Ra Tempel) und Klaus Schulze angehörten. Ursprünglich sollte das Projekt einzig das Album „Tarot“ von Walter Wegmüller einspielen. Aus diversen Session-Aufnahmen unter von den Musikern selbst bezeugtem exzessivem LSD-Einfluss entstanden jedoch Mitte der 70er diverse LPs unter dem Namen „Cosmic Jokers“ bzw. „Kosmische Kuriere“.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

9.416Hörer insgesamt
97.082Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox