Biografie

Gorillaz ist der Name einer britischen Musikgruppe, die aus den vier Comicfiguren 2D, Murdoc, Noodle und Russel bestand.

Die Band wurde 1998 in London erschaffen von Damon Albarn, dem Sänger der britischen Gruppe Blur, und Jamie Hewlett, dem Zeichner und Co-Autor des Comics Tank Girl. Ansonsten wird sie nicht durch einen Kreis realer Personen repräsentiert, vielmehr arbeiten Albarn und Hewlett mit einer wechselnden Gruppe von Musikern und Produzenten zusammen, so dass es zu den einzelnen Band-Mitgliedern kein reales Alter Ego gibt.

Die Comicfiguren sind mit Charaktereigenschaften und ausführlichen Biografien versehen, wenngleich sie im Gegensatz zu vielen anderen fiktiven Musikgruppen (wie Alvin and The Chipmunks oder The Archies) ursprünglich nicht Gegenstand eines Comics, einer TV-Zeichentrickserie o.ä. waren.

Zu beachten ist, dass sich die Schöpfer regelmäßig von ihren Comic-Charakteren distanzieren und diese auch keineswegs die einzelnen Personen hinter den Gorillaz repräsentieren. Del Tha Funkee Homosapien z. B. wird regelmäßig von einem eigenen Charakter – einem Geist (Del, der nicht mehr dabei ist) – dargestellt und nicht vom Schlagzeuger Russel Hobbs. Dan the Automator brachte auch zwei Mixtapes names „Wanna Buy A Monkey?“ und „Gorillazish Mix“ heraus. Zuletzt genanntes erschien nur als Downloadversion. Russel Hobbes Mixtape erschien ebenfalls als Download (Roadkill).

Die erste Veröffentlichung war die EP Tomorrow Comes Today im Jahr 2000. Die erste Single Clint Eastwood erschien am 5. März 2001 und kletterte in vielen Ländern in die Top Ten der Charts. In Deutschland erreichte sie Platz 2 der Singlecharts. Das selbstbetitelte Debütalbum Gorillaz erschien wenige Wochen später am 26. März. Es verkaufte sich bis heute 7 Millionen mal weltweit. Ein B-Seiten-Album G Sides wurde Anfang 2002 veröffentlicht. Danach wurde es ruhig um die Band.

Erst Ende 2004 kündigten sie auf ihrer Webseite ein neues Album an. Im April 2005 erschien die erste Single Feel Good Inc. und stieg bis auf Platz 8 der Singlecharts. Das zweite Album Demon Days wurde am 20. Mai veröffentlicht und verkaufte sich bis Ende des Jahres 6 Millionen mal. Weitere Auskopplungen waren DARE, Dirty Harry und die Doppelsingle El Mañana/Kids With Guns. Die Band trat bei den MTV Europe Music Awards 2005 und bei den Grammy Awards 2006 mithilfe von dreidimensionalen, computergenerierten Hologrammen auf, die auf Bildschirmen abgebildet wurden. Die Single Feel Good Inc. erhielt bei den Grammy Awards eine Auszeichnung. 2007 wurde eine weiteres B-Seiten-Album D-Sides veröffentlicht.

Nach längeren Arbeiten wurde am 3. März 2010 das dritte Album Plastic Beach veröffentlicht. Die erste Single Stylo erschien bereits im Januar. Auf dem Album sind zahlreiche namenhafte Gastmusiker vertreten. Die Band trat nun auch erstmals bei Festivals auf. Dabei verzichtete sie auf Hologramme und bestach vielmehr durch ein vielköpfiges Ensemble mit Gaststars. Ab dem Sommer folgte dann die erste Tour, die die Band im November 2010 auch für ein Konzert nach Deutschland führte.

Im April 2012 gab Damon Albarn in einem Interview bekannt, dass es keine weiteren Aktivitäten mehr geben wird.

Bearbeitet von PipBoy8000 am 20. Aug. 2012, 2:58

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1998
Aufgelöst (Jahr):
  • 2012
Gegründet in (Ort):
  • London

Du betrachtest Version 7. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.