Biografie

Godsmack ist eine Band aus Boston/Massachusetts. Godsmack spielen eine Mischung aus rifforientiertem, hartem Rock und Metal.

Geschichte

Gegründet wurde die Band 1995 vom ehemaligen Strip Mind- und Meliah Rage-Schlagzeuger Sully Erna (Gesang), dem Gitarristen Lee Richards, Robby Merrill (Bass) und dem ehemaligen Lillian Axe-Schlagzeuger Tommy Stewart.

Richards wird kurz darauf durch den Gitarristen Tony Rombola ersetzt, während Stewart seinen Drumhocker für Joe Darko räumen muss. Das Debüt-Album All Wound Up erscheint ein Jahr später als Eigenpressung; Erna spielt die Drums für das Album ein. Die Radiostation WAAF nimmt den Song Keep Away in die Rotation auf und die Band verkauft über 1000 Stück des Albums pro Woche. Ein weiterer Song, Whatever, wird in die Heavy Rotation des Senders aufgenommen, was Paul Geary auf die Band aufmerksam macht. Der ehemalige Drummer von Extreme nimmt die Band für seine Managementfirma PGE unter Vertrag. Mittlerweile ist Tommy Stewart wieder als Schlagzeuger in die Band zurückgekehrt. Godsmack unterschreiben einen Plattenvertrag bei Republic Records, die das eigenproduzierte Album lediglich neu abgemischt unter dem Titel „Godsmack“ noch einmal veröffentlichen.

Die Band erreicht einen Platz beim Ozzfest und tourt als Support für Black Sabbath durch die Lande, was die Albumverkäufe in die Millionenhöhe steigen lässt. Bis heute ist das Album allein in den USA fünf Millionen Mal über die Ladentheken gewandert, was 5x Platin bedeutet (Stand 2005).

Im Juni 2000 erscheint das zweite Album „Awake“ und steigt auf Platz 5 der US-Albumcharts ein. Eine Tour durch die Staaten mit den Deftones folgt ebenso wie Konzerte mit Limp Bizkit. Von „Awake“ verkauften sich bis heute 2,5 Millionen Einheiten. Im Sommer 2002 verlässt Tommy Stewart die Band und dafür kommt Shannon Larkin (ex-Amen, Ugly Kid Joe und Wrathchild America).

Das dritte Album „Faceless“ folgt 2003 und setzt in der ersten Woche nach Erscheinen 270.000 Exemplare ab, die erste Nummer 1 für Godsmack. Einen Monat später darf die Band ein Platinalbum für die Scheibe entgegennehmen. Der Titel „I Stand Alone“ landet auf dem Soundtrack des Films The Scorpion King und auf dem des Konsolenspiels Prince of Persia: Warrior Within. Das Spiel beinhaltete weiter auch noch die zweite Single „Straight Out Of Line“. Eine Europatournee im Vorprogramm von Ozzy Osbourne wird gecancelt und die Band nutzt die Zeit, um im Sommer auf Hawaii an einem Akustikalbum zu arbeiten. Im September touren Godsmack als Headliner durch die USA und im Dezember folgen Konzerte mit Adema.

Im März 2004 erscheint mit „The Other Side“ die Unplugged-EP, die neben drei neuen Songs um arrangierte Versionen von Stücken wie „Keep Away“ oder „Spiral“ enthält (die von „Awake“ heißt als Akustik-Version „Asleep“). Dies ist das, auf Hawaii erstellte Akustikalbum. Bei diesem Album ist auch ehemaliger Gitarrist Lee Richards wieder involviert, allerdings nur im Song „Touche“. In diesem spielt er nicht nur Gitarre, sondern er ist auch Sänger. Nach einer US-Tour mit Ill Niño und „Dropbox“ verbringen Godsmack den Großteil des Jahres auf Tour in Amerika und Europa als Vorband von Metallica.

Das vierte volle Album mit dem knappen Titel „IV“ wurde in den USA Mitte April 2006 veröffentlicht und stieg auf Platz 1 der Billboard 200 ein, in Deutschland kam es am 19. Mai in die Läden. Die Single „Bring It On“ ist auf dem EA-Sports-Videospiel „Madden NFL 2006“ als Soundtrack zu finden.

Alles in allem bleibt Godsmack eine in Deutschland eher unbekannte Metalband, da in den deutschen Charts wenig von ihnen berichtet wird und auch sonst wenig zu hören ist. Auf sie stößt man z.B. im oben genannten Spiel „Prince Of Persia: The Warrior Within“ oder bei dem Film „The Scorpion King“.

Im Jahre 2003 wurde das Lied „Sick of Life“ von der Band Trancecore Evil Activities gecovert. Dieses wurde als Trancecore Remix unter dem Namen „Sick of my Life“ veröffentlicht.

Diskografie

Studioalben

* 1995: The Scam (Demo)
* 1997: All Wound Up (Eigenpressung)
* 1998: Godsmack (Neuauflage von All Wound Up)
* 2000: Awake
* 2003: Faceless
* 2004: The Other Side
* 2006: IV
* 2007: Good Times, Bad Times - Ten Years of Godsmack (best of album)
* 2010: The Oracle


Singles & EPs

* 1997: Whatever
* 1998: Keep Away
* 1999: Voodoo
* 2000: Bad Religion
* 2000: Awake
* 2001: Greed
* 2001: Bad Magick
* 2002: I Stand Alone
* 2003: Straight Out Of Line
* 2003: Serenity
* 2003: Re-Align
* 2004: The Other Side (EP mit Akkustiksongs)
* 2004: Touché
* 2004: Running Blind
* 2006: Bring It On
* 2006: Speak
* 2006: Shine Down
* 2006: The Enemy
* 2007: Good Times, Bad Times

Videos & DVDs

* 2002: Smack This (DVD)
* 2003: Godsmack Live (DVD)
* 2004: Changes (DVD)

Gründungsmitglieder
Gesang - Sully Erna
Gitarre - Lee Richards
Bass - Robby Merrill
Schlagzeug - Tommy Stewart

Aktuelle Besetzung
Gesang - Sully Erna (seit 1995)
Gitarre - Tony Rombola (seit 1995)
Bass - Robby Merrill (seit 1995)
Schlagzeug - Shannon Larkin (seit 2002)

Ehemalige Mitglieder
Gitarre - Lee Richards (1995)
Schlagzeug - Tommy Stewart (1995, 1997-2002)
Schlagzeug - Joe Darko (1996-1997)

http://www.godsmack.com

Bearbeitet von IceTeaApfel am 14. Mai. 2013, 8:55

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1995
Gegründet in (Ort):
  • Boston
Offizielle Website:

Du betrachtest Version 10. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.