Father, Son, Holy Ghost

Label
LAB 344
Veröffentlicht am
13. Dez. 2011
Länge
13 Titel
Laufzeit
57:57

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 Honey Bunny 2:34 136.193
2 Alex 4:51 94.425
3 Die 4:50 78.551
4 Saying I Love You 3:58 74.657
5 My Ma 3:57 89.269
6 Vomit 6:23 118.671
7 Just A Song 6:39 64.939
8 Magic 3:27 70.876
9 Forgiveness 7:49 59.397
10 Love Like A River 3:41 47.248
11 Jamie Marie 4:33 57.271
12 Love Life 2:28 17.654
13 Martina Martinez 2:47 3.459

Über dieses Album

Father, Son, Holy Ghost ist das zweite Studioalbum der US-amerikanischen Indie Rockband Girls. Es erchien im September 2011 auf verschiedenen Labels. Father, Son, Holy Ghost erschien am 9. September 2011 in UK / Europa und am 13. September in den USA.

Im Juli 2012 kündigte Owens an, dass er die Band verlassen würde, um weiterhin als Solo-Künstler zu arbeiten. Owens veröffentlichte sein erstes Solo-Album Lysandre am 15. Januar 2013.

“Father, Son, Holy Ghost”

Es ist Wahnsinn, Traurigkeit, Obsession, Erschöpfung, Anziehung, Liebe, Ungewißheit, Resignation, Religion, Verblendung, Schmerz, Vergebung, Magie, Bürde, Geheimnis und vor allem die Angst vor Einsamkeit - “I miss the way life was when you were my girl” (“Jamie Marie”). Eine Angst, die jede Generation beschäftigt – auch Kurt Cobains. Er reagierte mit Wut, Christopher Owens mit Sehnsucht. Sicherlich kein Gefühl der Massen. Aber so ist es, wenn sich alles nur noch um die Girls dreht.
Das Album wurde von Mark Richardson mit 9.3 von maximal 10.0 Punkten auf Pitchfork.com benotet. Auf der Musikplattform Spin erhielt das Album 9 von max. 10 Punkten.


Titelliste

1. „Honey Bunny“ 2:33
2. „Alex“ 4:50
3. „Die“ 4:50
4. „Saying I Love You“ 3:58
5. „My Ma“ 3:57
6. „Vomit“ 6:23
7. „Just a Song“ 6:39
8. „Magic“ 3:27
9. „Forgiveness“ 7:49
10. „Love Like a River“ 3:41
11. „Jamie Marie“ 4:28

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

185.531Hörer insgesamt
3.590.307Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Mehr erkunden

Shoutbox

Aktuelle Hörer

Top-Hörer