Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Gin Wigmore

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Virginia „Gin“ Wigmore, geboren 6. Juni 1986 in Auckland, Neuseeland, ist eine junge Singer-Songwriterin. Zwar verbrachte sie einen Großteil ihrer Kindheit in Auckland, doch starb ihr Vater während die damals 16 Jährige gerade in Argentinien lebte. Dieses traumatische Ereignis verarbeite sie in dem Song „Hallelujah“, mit welchem Gin 2004 einen Internationalen Songwriting-Wettbewerb gewann, indem sie sich gegen 11’000 andere Songwriter aus 77 verschiedenen Ländern durchsetzte. Der Song wurde darauf für das Staffel-Finale der amerikanischen Fernsehserie „One Tree Hill“ verwendet. Weitere Aufmerksamkeit bekam die junge Neuseeländerin durch eine Erwähnung des Society-Bloggers Perez Hilton, welcher Gin in seinem Blog als seine neue Lieblingskünstlerin titulierte. Im Frühjahr 2008 erschien mit der EP „Extended Play“ das Debut Wigmores. Für die auf der EP erschiene Single „S.O.S.“ bekam Gin Unterstützung vom bekannten australischen Musiker John Butler auf der Ukulele. Desweiteren wurde die, der EP entstammde Single „Under My Skin“ von der Firma „Air New Zealand“ für deren Werbekampagne „Nothing to hide“ adaptiert. Nach mehreren Touren u.A. mit Sheryl Crow unterstütze Gin im Frühjahr 2009 die ebenfalls aus Auckland stammende Band Smashproof bei deren Song „Brother“.

Im September 2009 erschien Wigmores Debutalbum „Holy Smoke“, auf dem sie fortan von der amerikanischen Band The Cardinals begleitet, welche ihrerseits als Backband der Country-Alternative-Ikone Ryan Adams und mit ihm unter dem Namen „Ryan Adams & The Cardinals“ große Bekanntheit erlangten (zumindest in Indie-Kreisen).

Videos

Top-Alben

Events

Event hinzufügen

Hörtrend

76.905Hörer insgesamt
1.210.325Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Aktuelle Hörer

Top-Hörer