Give Me the Night ist ein Studioalbum des US-amerikanischen Jazz-und Fusion-Gitarrist und Sänger George Benson. Das Album erschien im Jahr 1980 auf Warner Bros. Records.


George Benson lieferte seit Mitte der 60er regelmässig formidable Jazz / Guitar-Jazz Alben ab (die ich leider noch nicht erforscht habe). Sein Hauptaugenmerk galt dem gepflegten Gitarre-Spiel, nur vereinzelt sang er auch. Auf „Give Me The Night“ liess er sich von Quincy Jones vermehrt zum Singen bewegen. Das Ergebnis ist dermassen brilliant, dass er auf Anhieb und verdientermassen den Grammy für „Best R&B Vocal Performance“ gewann.

Benson’s Gitarre spielt auf diesem Album eher die 2. Geige - gerade zwei der Kompositionen sind Instrumentalstücke - er füllt aber die Räume mit unglaublich schönen Gitarrenläufen aus, die erst bei mehrmaligem Hören in der Gänze entdeckt werden.

Rod Temperton, Leader der Disco-Fusion Band Heatwave, schrieb 6 der 10 Songs, allesamt Meistertücke mitunter den Titelsong, der weltweit ein Hit wurde. Zwei Jahre später macht Rod Temperton Musikgeschichte, in dem er Thriller für Michael Jackson komponiert. Als Produzent wird dann auch Quincy Jones wieder dabei sein.

Give Me The Night ist ein Blend von Smooth Jazz, Soul, Funk und Quiet Storm (das Gegenstück des Soft-Rock im Rhythm & Blues) und besticht mit zeitlosen Kompositionen und der glasklaren Produktion von Quincy Jones. Schnelle und leisere Songs wechseln sich ab, insgesamt ist es eher ein laidback Album. Es gehört für mich aber zu den absoluten Meisterwerken im R&B/Jazz-Umfeld.

All tracks composed by Rod Temperton, except where indicated.

1. „Love X Love“ 4:45
2. „Off Broadway“ 5:23
3. „Moody’s Mood (Feat. Patti Austin)“ (Eddie Jefferson/James Moody) 3:24
4. „Give Me the Night“ 5:01
5. „What’s On Your Mind“ (Glen Ballard/Kerry Chater) 4:02
6. „Dinorah, Dinorah“ (Ivan Lins/Vitor Martins) 3:39
7. „Love Dance“ (Lins/Gilson Peranzzetta/Paul Williams) 3:18
8. „Star of a Story (X)“ 4:42
9. „Midnight Love Affair“ (David „Hawk“ Wolinski) 3:31
10. „Turn Out the Lamplight“ 4:43

Personalaufwand

George Benson - Guitar, Lead and Backing Vocals
Herbie Hancock, Richard Tee - Electric Piano, Synthesizer
Clare Fischer - Synthesizer, Acoustic Piano, Electric Piano
Michael Boddicker - Synthesizer
Lee Ritenour - Guitar
Greg Phillinganes, George Duke - Keyboards, Synthesizer
Louis Johnson, Abe Laboriel - Bass
Carlos Vega, John Robinson - Drums
Paulinho Da Costa - Percussion
Jerry Hey - Trumpet
Kim Hutchcroft, Larry Williams - Saxophone, Flute
Patti Austin - Lead and Backing Vocals
Jim Gilstrap, Diva Gray, Jocelyn Allen - Backing Vocals
Patrice Rushen - Backing Vocals

Bearbeitet von Best_of_Album am 9. Mär. 2014, 17:44

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.