Biografie

Gene Kelly

* 23. August 1912 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
† 2. Februar 1996 in Beverly Hills, USA

war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Tänzer und Choreograph

Kelly, irischer Abstammung, war bereits ein Broadway-Star, als er 1941 einen Filmvertrag bei MGM erhielt. Er spielte gerade das Musical Pal Joey und wollte nach den Dreharbeiten zu For Me and My Gal mit Judy Garland zum Broadway zurückkehren, doch die Arbeitsmöglichkeiten bei MGM überzeugten ihn, in Hollywood zu bleiben. Er entdeckte das Medium Film als geeigneter für seine Choreographie-Ideen als die Theaterbühne. Gene Kelly blieb bei MGM und revolutionierte das Filmmusical bzw. den Tanzfilm mit Klassikern wie Ein Amerikaner in Paris oder Singin’ in the Rain. Sein avantgardistischer Film Einladung zum Tanz von 1956 war seiner Zeit voraus, da Kelly dank der Bluescreen-Technik perfekt mit Zeichentrickfiguren tanzte. Neben Fred Astaire wurde er der beliebteste Tänzer Hollywoods.

In einer Reihe seiner Filme wie Singin’ in the Rain wird er als Regisseur geführt, da er für die Tanz-Szenen die Verantwortung hatte.

Bearbeitet von Tweety-Tini am 23. Jan. 2009, 21:59

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.