Biografie

Flea (Michael Peter Balzary), am 16. Oktober 1962 nahe dem australischen Melbourne geboren und in Los Angeles aufgewachsen, ist der Bassist der bekannten kalifornischen Crossover-Band Red Hot Chili Peppers .

Mitte der 90er-Jahre widmete er sich ebenfalls einem Solo-Projekt und wirkt bis heute immer wieder auf den Alben anderer Künstler mit.
Sein Bassspiel wurde besonders durch seinen bemerkenswerten Einsatz der Slap-Technik berühmt und Flea gilt bis heute als einer der besten lebenden Bassisten, obwohl sein Erstinstrument die Trompete war und er diese immer wieder zu Band-Aufnahmen beisteuert.
2001 gründete er die „Silverlake Conservatory of Music“, eine Musikschule, an der besonders talentierte Jungmusiker unterrichtet werden. Anfang der 90er schon veröffentlichte er ein Lehrvideo für E-Bass.
Zudem tritt er als Gelegenheitsschauspieler in mehreren Filmen wie zum Beispiel „Fear & Loathing in Las Vegas“ und „The Big Lebowsky“ auf.

„Flea“ war auch der Name einer italienischen Progressive-Band.

Bearbeitet von DonCortisone am 30. Apr. 2011, 6:46

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

Wikipedia

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels