Biografie

Fates Warning ist eine Metal-Band, die zu den Begründern des modernen Progressive Metal zählt. Nach der Gründung der Band 1982 in Hartford, Connecticut erschien 1984 ihr erstes Album Night on Bröcken. Dieses Album gilt als wenig bedeutend, aber die nachfolgenden fünf Alben der Gruppe werden als wegweisend für die Entwicklung des Progressive Metal angesehen. Dies gilt insbesondere für die ersten drei davon – The Spectre Within (1985), Awaken the Guardian (1986) und No Exit (1988). Diese Alben zeichnen sich durch komplexe und filigrane Vokalstrukturen aus, die östliche Einflüsse zeigen. Hinzu kommt das gefühlvolle Gitarrenspiel von Jim Matheos und Victor Arduini/Frank Aresti, das sich weniger durch progmetaltypische zur Schau gestellte Virtuosität (sogenanntes Frickeln), sondern durch eine Vielzahl von Riffs, Tempowechsel und Akustikpassagen auszeichnet.

—Bandgeschichte—

Die Bandgeschichte lässt sich grob in drei Phasen unterteilen: Die erste Phase wird durch die ersten drei Alben geformt, auf denen John Arch sang. In dieser Zeit entwickelten Fates Warning ausgehend vom „Iron-Maiden-artigen“ Debutalbum ihren eigenen Stil. Die Texte auf diesen Alben kamen aus dem Fantasy-Bereich und hatten zum Teil okkultisch-philosophische Anklänge. Die folgenden vier oder fünf regulären Studio-Alben bilden die zweite Phase mit Ray Alder als Sänger. Akustische Elemente hielten Einzug, die Musik wirkt insgesamt weniger aggressiv, die Texte werden zunehmend introspektiv, handeln von Abschied, Missverständnissen und Sinnsuche. Dieser Stil war bereits auf Perfect Symmetry - dem zweiten Album der Phase - perfektioniert, was zu vergleichsweise großem kommerziellem Erfolg dieses und des darauf folgenden Parallels führte. Mit Parallels und Inside Out erschienen zwei melodischere und weniger komplexe Alben, die teilweise gute Kritiken erhielten, aber zum Teil auch als zu kommerziell kritisiert wurden. Ob letzteres der Grund für den erneuten Richtungswechsel war, sei dahingestellt. Fakt ist, dass er mit A Pleasant Shade Of Gray stattfand. A Pleasant Shade of Gray gilt als moderner Klassiker des Progressive Metal. Ein einziger fast einstüdiger Song aus 12 Teilen ist auf dem Album enthalten und darf als komplexestes Werk Fates Warnings bezeichnet werden. Mit A Pleasant Shade of Gray, spätestens aber mit Disconnected beginnt die dritte Phase der Band, bei der zunehmend elektronische Elemente Einzug halten. In Jim Matheos’ Nebenprojekt OSI dominieren diese streckenweise sogar deutlich. Das zehnte Album der Band, FWX, erschien 2004, der Nachfolger wurde nach vielen Verzögerungen für 2012 angepeilt und erschien letztlich im September 2013 unter dem Namen Darkness In A Different Light.

aktuelle Besetzung:
Jim Matheos - Gitarre (seit 1982)
Frank Aresti - Gitarre (1985−1995, seit 2003)
Ray Alder - Gesang (seit 1987)
Joey Vera - Bass (seit 2000)
Bobby Jarzombek - Schlagzeug (seit 2007)

http://www.fateswarning.com

Bearbeitet von UNITY_fm am 4. Jan. 2015, 19:53

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1982
Gegründet in (Ort):
  • Hartford, Connecticut
Bandmitglieder:
Offizielle Website:

Du betrachtest Version 5. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels