Biografie

Wenngleich mit dem Namen „Esteban´s“ ein völlig neues Projekt auf die Bildfläche zu kommen scheint, steckt bei näherer Betrachtung doch eine ganze Portion Erfahrung dahinter: Hinter dem Pseudonym versteckt sich das Solo-Debüt von Christoph Jarmer, einem der prägenden Protagonisten der unbestritten als Indie-Heroen geltenden Kapelle garish. Deren aktuelle Schaffenspause hat der 27jährige genutzt, um seine musikalischen Visionen diesmal alleine in die Tat umzusetzen.

Im Falle von „Esteban´s Serenity“, dem Debütalbum, hat er nicht nur komponiert, sondern auch geschrieben, gesungen, gespielt und produziert: „Es war mir wichtig, einmal etwas ganz eigenes zu machen. Dieses Album ist voll und ganz Ich, mitsamt Herz und Seele.“

Auf dem elf Titel umfassenden Opus finden sich somit auch eine Menge Lebensbeichten und –klagen, mitunter verziert mit einem sanften Touch Ironie, der nicht nur im Text, sondern auch in der vielseitigen Musik zum Vorschein kommt. Die ist ein stilistischer Querschnitt ohne Berührungsängste, die unzählbare Einflüsse zwischen Jarmers vielfältigen privaten Musikvorlieben und seinem Dasein als Pop-Songwriter zusammenstülpen, als ob sie schon immer zusammengehört hätten. Wie im Kaleidoskop finden sich aber die vielen Facetten erstaunlich sicher zu einem beeindruckenden Gesamtbild zusammen, und machen aus dem sommerlich-erfrischenden Erstling „Esteban´s“ einen vorprogrammierten Dauerbrenner. Und das ganze so, wie es der Albumtitel vermuten lässt: „Serenity“, das meint etwa Gelassenheit oder auch Abgeklärtheit – und so klingt das Werk entspannt, relaxed, zurückgelehnt.

Die erste Singleauskopplung „Eviva la noia“ wurde filmisch von Ian Schranz umgesetzt – ebenfalls ein alter Bekannter. Der maltesische Regisseur hatte 2004 bereits den garish-Clip zu „Später ist egal“ gedreht und wie damals auch diesmal auf Laienschauspieler und Schauplätze in seiner Heimat zurückgegriffen, um die sommerliche Stimmung „originalgetreu“ auf Film zu bannen.

Bearbeitet von ink_vicious am 25. Aug. 2008, 14:01

Quellen

Biographie inkmusic.at

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels