Emily Haines (* in Neu-Delhi, Indien) ist eine kanadische Musikerin. Sie ist Sängerin und Frontfrau der Indie-Pop-Band Metric und beteiligt sich darüber hinaus auch regelmäßig am Musikerkollektiv Broken Social Scene. 2006 veröffentlichte sie ein Solo-Album unter dem Namen Emily Haines & The Soft Skeleton.

Haines wurde in den 70er Jahren in Neu-Delhi geboren. Ihr Vater ist der Dichter Paul Haines. Als Emily drei Jahre alt war, zogen ihre Eltern mit ihr nach Toronto. Haines besuchte die Etobicoke School of the Arts, wo sie Amy Millan, die spätere Sängerin der Stars, kennenlernt, mit der sie in ersten musikalischen Projekten zusammenwirkt. In den folgenden Jahren studierte sie an verschiedenen kanadischen Universitäten und schrieb Musik, die sie 1996 auf einem ersten Album aufnahm, welches allerdings nicht professionell vertrieben wurde. 1998 trifft sie James Shaw in New York City, wo die beiden zusammen Metric gründen.

2006 erscheint Haines Solo-Album Knives Don’t Have Your Back. Dieses ist nach Aussage von Haines musikalisch zwischen Elliott Smith und Robert Wyatt zu verorten. An den Aufnahmen beteiligt waren Scott Minor von Sparklehorse, Justin Peroff von Broken Social Scene, Evan Cranley von Stars und James Shaw von Metric. Das letzte Album von Emily Haines & The Soft Skeleton stammt aus dem Jahr 2007: What Is Free To A Good Home?(EP).

Offizielle Künstlerwebseite: http://www.emilyhaines.com/

Bearbeitet von Bummi71 am 26. Jun. 2009, 8:59

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels