Biografie

Earshot ist eine alternative metal Band aus Los Angeles, Kalifornien, momentan bei Indegoot/Fontana/Universal Records unter Vertrag. Die Band veröffentlichte drei Alben, Letting Go, Two und The Silver Lining.

Die Band wurde 1999 von dem aus Kansas stammenden Wil und den beiden Gitarristen Mike Callahan und Scott Kohler in Los Angeles gegründet. Bassist Johnny Sprague trat der Band, kurz nachdem ihr Debut fertig war, bei. 2004 kam der neue Drummer Chas Stumbo an Bord.

Sänger und Songschreiber Will wurde von Bands/Sängern wie Led Zeppelin, Joni Mitchell, Black Sabbath, the Beatles, Cat Stevens, AC/DC und Metallica beeinflusst und inspiriert. Will beklagte sich darüber, dass Alben der Jugend nicht so viel bedeuten würden wie ihm, in seiner Jugend. „Es fehlt in der heutigen Musik einfach die Emotion,“ glaubt er. „Es steckte viel Ehrlichkeit in der Musik der 70er Jahre und den frühen 90ern.“

„Letting Go“ war ihr Debütalbum, in dem auch der Song „Get Away“, der im Radio gespielt wurde auftauchte. Der Song „Headstrong“ wurde in den Soundtracks des Films „Queen oft he Damned“ aufgenommen. Das zweite Album der Band „Two“ enthält den Song „Wait“, welcher in den Soundtracks zu den Videospielen „Madden NFL 2005“ und „MX vs. ATV Unleashed“ vorkam.

Earshot kehrten 2002 ins Studio zurück, nachdem sie einen Großteil des Jahres auf Tour verbrachten und ihr Warner Bros. Debütalbum „Letting Go“ promoteten. Nach Monaten, in denen die Band die Bühne mit Stained, Kid Rock und Stone Temple Pilots teilten, kletterte „Get Away“ auf Platz 4 der Charts und hielt sich über 60 Wochen in den Top 100.

Mitglieder:
Wil Martin - Vocals
Scott Kohler - Gitarre
Travis Arnold - Gitarre

Ehemalige Mitglieder:
Guy Couturier - Bass
Dieter Hartmann - Schlagzeug
Mike Callahan - Gitarre
Chas Stumbo - Schlagzeug
Johnny Sprague - Bass

Diskografie:

Alben:

* Letting Go (2002, Warner Bros. Records)
* Two (2004, Warner Bros. Records)
* The Silver Lining (2008, Indegoot / Fontana / Universal)

Singles:

* 2002- „Get Away“ (#6 US Mainstream Rock, #20 US Modern Rock)
* 2002- „Not Afraid“ (#24 US Mainstream Rock)
* 2004- „Wait“ (#13 US Mainstream Rock, #33 US Modern Rock)
* 2005- „Someone“ (#27 US Mainstream Rock)
* 2008- „MisSunderstood“ (#35 Mainstream Rock)

Bearbeitet von belial_fl am 17. Sep. 2009, 19:30

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 7. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels