Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Digable Planets

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Hip Hop und Jazz passen zusammen wie Gin und Tonic: Diese Erkenntnis ist nun wirklich nicht neu. Bereits Mitte der 90er Jahre setzen einige Crews auf diese ebenso schmackhafte wie wohltuende Kombination und bieten dem Publikum damit eine Alternative zum auf dem Vormarsch befindlichen Gangsta-Rap oder zu kompromissloser Härte, wie sie beispielsweise Public Enemy kredenzen. Ein New Yorker Trio zählt zur ersten Generation derer, die den entspannten Charme des Jazz in Hip Hop-Produktionen einweben - und tut dies mit nachhaltiger Wirkung: Künstler wie die Roots, Common, Mos Def oder die Black Eyed Peas nennen, nach Einflüssen gefragt, einhellig die Digable Planets als Inspirationsquelle.

Die Geschichte der Gruppe, die trotz ihres nur wenige Jahre währenden Bestehens tiefe Spuren hinterlässt, beginnt in den frühen 90er Jahren am College in Massachusetts. Hier trifft Ishmael Butler aus Brooklyn auf die brasilianisch-stämmige Mary Ann Vieira, die ursprünglich aus Maryland kommt. Wenig später stößt in Washington D.C. ein weiterer Weggenosse dazu: Philadelphias Craig Irving, Mitglied des Kollektivs Dread Poets Society, komplettiert das Trio.

Die drei legen sich den etwas kryptischen Namen Digable Planets zu. Insekten beherrschen die Welt und gehen Symbiosen ein: Entsprechend wählen Ishmael, Mary Ann und Craig ihre Alter Egos: Als Butterfly, Ladybug und Doodlebug schreiben sie Hip Hop-Geschichte.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

263.587Hörer insgesamt
2.964.941Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Aktuelle Hörer

Top-Hörer