Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Die Conditors

Bilder

600918

Anhören, kaufen oder teilen

Kaufen

  • 659
    Scrobbels
  • 187
    Hörer

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Die Conditors waren eine deutsche Rockband aus dem Ruhrgebiet, die in den 1980er Jahren Erfolg hatten. Ihr Stil war anfangs bei New Wave, später bei Neuer Deutsche Welle einzuordnen.
Die Band wurde 1980 gegründet und spielte zunächst in folgender Besetzung:
Peter Freiberg – Gesang (*1954)
Uli Steinert – Gitarre (*1956)
Peter Wasielewski – Bass (*1952)
Peter Jureit – Schlagzeug
Die Conditors texteten zuerst in Englisch, doch bald darauf in Deutsch. Peter Freiberg hatte bereits bei Cochise gesungen und Schlagzeug gespielt, die anderen Bandmitglieder hatten mit der Band „Messalla“ die LP „Another Sunday Morning“ (1979) veröffentlicht.

1982 erschien ihre erste LP, die Rockmusik/New Wave mit witzigen Texten bot (New Wave in Richtung etwa von The Police, also mit Einfluss von Reggae und Punk). Der Musikexpress schrieb: „Die Conditors gefallen auf Grund ihres, nennen wir es einmal Anarcho-Touches. Klar, auch den Jungs sind keine Themen eingefallen, denen man bescheinigen kann, noch nie auf Platten verbraten worden zu sein. Trotzdem: Sänger und Texter Peter Freiberg ist es recht überzeugend gelungen, seine Standpunkte persönlich und witzig klar zu machen!“[1]. Bald gehörten die Conditors neben Geier Sturzflug zu den bekanntesten Bands aus dem Ruhrgebiet. Wie andere deutschsprachige Bands näherten sie sich der Neuen Deutsche Welle an.
1982 und 1983 wurde eine Konzerttour durch Deutschland und die Schweiz absolviert. Peter Jureit wechselte zu Grobschnitt und wurde durch Philipp Imdahl (*1958, Sohn von Max Imdahl) ersetzt. Mit der Single „Aba sia Maria“ kam ein erster Erfolg im Radio. 1984 veröffentlichen sie ihre zweite LP Dankeschön Bitteschön und der WDR zeigte einen 30-minütigen Film über die Conditors: wie spielt man sich nach oben.

Hörtrend

187Hörer insgesamt
659Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

  • northernbeach

    Habe gerade die erste LP aufgelegt (Vinyl). Gröle noch alle Texte mit und hab' meinen Spass. Ihre später etwas erfolgreicheren Sachen (Aber sia... und Himbeereis... siehe oben) waren leider schon ziemlich langweilig und dann war ja auch bald Feierabend. Aber trotzdem.... Freibergs Texte damals waren gut und lustig. Haben die Conditors x-mal live gesehn und wir hatten immer 'nen schönen Abend. Die Sonne glitzert auf der Blechlawine...

    6. Sep. 2010 Antworten