Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Denniz PoP

Tags

Biografie

Denniz PoP (* 26. April 1963 in Norwegen; † 30. August 1998 in Solna, Schweden; eigentlich Dag Krister Volle) war ein schwedischer DJ, Musikkomponist und -Produzent.

In den 1980er Jahren begann er seine Karriere als DJ in Stockholmer Clubs. 1986 gründete er seine eigene Plattenfirma Swemix, für die er zu Beginn Remix-Alben verschiedener Künstler produzierte. Später veröffentlichte er dort auch eigene Songs, u.a. für Rob’n’Raz und Kayo, mit denen er vorwiegend in Schweden bekannt wurde.

Ab 1990 produzierte und schrieb er Songs für Dr. Alban (Hello Africa) und Leila K. (Open Sesame), die daraufhin internationale Erfolge feiern konnten: Dr. Alban verkaufte bis heute weltweit 11 Millionen Platten, der Song It’s My Life stieg 1992 bis auf Platz 1 der deutschen Charts. Leila K. (Bestselling Female Artist in Europe 1993) erlangte große Bekanntheit durch eine Musikrichtung, die man auch als „Euro-Dance“ bezeichnet, eine Mischung aus Rap und Dancefloor.

1992 gründete er in Stockholm die Cheiron-Studios und brachte ein bis dahin unbekanntes Quartett junger schwedischer Künstler ganz nach oben in die Charts: Ace of Base, die nicht zufällig große Ähnlichkeit mit ABBA aufweisen, erlangten weltweit große Popularität durch Songs wie All That She Wants oder Don’t Turn Around. Allein ihr erstes Album verkaufte sich über 21 Millionen Mal und erreicht Platz 1 der Albumcharts sowohl in Deutschland wie auch in Großbritannien und den USA.

Hörtrend

244Hörer insgesamt
808Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil