Deep Purple

Label
RCA Records Label
Veröffentlicht am
26. Jul. 2011
Länge
14 Titel
Laufzeit
68:51

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 Chasing Shadows 5:33 37.319
2 Blind 5:25 37.339
3 Lalena 5:04 47.952
4 Fault Line 1:46 12.313
5 The Painter 3:52 13.672
6 Why Didn't Rosemary 5:04 14.087
7 Bird Has Flown 5:34 28.477
7 Smoke on the Water 9:24 829.298
8 April 12:12 38.384
9 The Bird Has Flown (Bonus Track) 2:54 37
10 Emmaretta (Studio B-Side) 3:01 3.247
11 Emmaretta (BBC Top Gear Session) 3:10 4.461
12 Lalena (BBC Radio Session) 3:34 3.467
13 The Painter (BBC Radio Session) 2:18 3.047

Über dieses Album

Das dritte Album von Deep Purple aus 1969. In der Schallplattenversion hält man das Bildnis „Der Garten der Lüste / Die musikalische Hölle“ von Hieronymus Bosch in der Hand. Und man ahnt schon, hinter dieser apokalyptischen Hülle verbirgt sich eine Reise in psychodelischen- und Hard Rock mit den fulminanten Orgelklängen von John Lord und dem immer härter werdenden Gitarrensound von Ritchie Blackmoore. Das zwölfminütige „April“, das eine Dreiteilung (Band – Orchester – Band) aufweist, zeigt deutlich Jon Lords Verwurzelung in klassische Modelle der Musik und deren Ästhetik. Dieser Titel war einer der ersten der bald darauf beliebten „Rocksuiten“ von Progressive-Rock-Bands wie The Nice, Emerson, Lake & Palmer oder Genesis.
Mit ihrem dritten Album findet bei Deep Purple eine Wendung hin zum Hard Rock und somit ihrer später berühmt gewordenen Kernidentität. In der Mark I Besetzung war wie bei den beiden vorhergehenden Alben mit dabei:

Ritchie Blackmore - Gitarre
Rod Evans - Gesang
Jon Lord - Hammond Orgel
Ian Paice - Schlagzeug
Nick Simper - Bass

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

89.907Hörer insgesamt
858.241Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Mehr erkunden

Shoutbox

Top-Hörer