Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Dee Dee Ramone

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Dee Dee Ramone (eigentlich Douglas Glen Colvin, * 18. September 1951 in Fort Lee, Virginia; † 5. Juni 2002 in Hollywood, Los Angeles) war ein amerikanischer Musiker, Songwriter, Buchautor und Maler. Einem größeren Publikum ist er durch seine Rolle als Gründungsmitglied, Bassist, Songautor und gelegentlicher Sänger der New Yorker Punkband Ramones bekanntgeworden.

Leben und Werk

Dee Dee Ramone wurde als Douglas Glen Colvin in Fort Lee, Virginia geboren. Da er Sohn eines in Deutschland stationierten, amerikanischen GIs war und seine Mutter Deutsche war, wuchs er in München, Bad Tölz, Pirmasens und Berlin auf. Als er 15 Jahre alt war ließen sich seine Eltern scheiden und er zog mit seiner Mutter nach New York. Seine erste Gitarre kaufte er in Berlin als er zwölf war, wechselte aber später zum Bass. Zu seinen Lieblingsbands zählten die Rolling Stones sowie The Jimi Hendrix Experience. Aber wirklich begeistert war er von Musik erst, als er die New York Dolls und Iggy and The Stooges gehört hatte.

Dee Dee Ramone gilt nicht nur als einer der einflussreichsten Bassisten des Punk Rock (er war Sid Vicious’ Vorbild), er war zudem mit Joey Ramone Hauptsongwriter der Ramones. Sein legendäres „one-chew-free-faw“ (one-two-three-four), das bei Live-Auftritten der Ramones sowie auf einigen von deren Studioaufnahmen die Songs einzählte, war ein Markenzeichen der Band. Dee Dee führte das exzessivste Leben der Bandmitglieder; er war bereits in jungen Jahren dem Heroin verfallen.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

50.668Hörer insgesamt
361.504Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox