Death is not Glamorous sind eine seit Winter 2004 bestehende Melodic Hardcore und Hardcore-Punkband aus Oslo, Norwegen.

Die Band wurde 2004 vom Sänger Christian Medaas zusammen mit dem Gitarristen der Band, Terje Moxness Kortner und dem zweiten Gitarristen Espen Bjerved gegründet. Daraufhin schloss sich der ehemalige Schlagzeuger von Damage control Even Skår der neuen Gruppe an. Später folgten Emanuele Lapponi und Mathias Albinsson als Bassspieler.

Nach den ersten Auftritten und den ersten Demos folgt der Vertrag mit dem englischen Label Dead and Gone Records. Auf diesem erfolgt dann die Veröffentlichung des ersten Longplayers „Wide Eyes“. Danach ist die Gruppe sehr viel auf Tour, unter anderem mit Hoods Up.

Bearbeitet von tmichael am 29. Feb. 2008, 16:25

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 2004
Gegründet in (Ort):
  • Oslo, Norwegen
Bandmitglieder:

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels