Biografie

„Most of the ones people have written for me made me embarrassed.“ Das sagt der Dan Sartain so leicht. Fakt bleibt aber, dass es aus diesem Grund unglaublich schwer ist abgesicherte Informationen über den sympathischen Amerikaner aus Birmingham zu ergattern.

Sein erstes kommerziell erhältliches Album „Dan Sartain vs. The Serpientes“(2005) bekam zwar durchaus gute Kritiken, wurde von den Mainstream Medien aber nahezu ignoriert. Dabei bietet seine One Man Show eine hervorragende Mischung aus Punk, Western und Country. Sartains zweites Album bei Swami Records ist das 2006 erschienene „Join Dan Sartain“. Durch den Erfolg des Album wurden unter anderem die White Stripes auf ihn aufmerksam und entschlossen sich ihn in ihrem Vorprogramm mit auf Tour zu nehmen.

Bearbeitet von Rocking_Trauner am 25. Jul. 2008, 7:22

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.