Biografie

Cyberpunkers wurde im Februar 2005 von Massi Arena und Fabio Liuzzi gegründet als Projekt für die Erforschung von neuen Klängen. Ihre erste Single, Sex Machine, produzierten sie mit Excess Music. Ihre Single wurde von Pete Tong, Eric Prydz, Carl Cox, Eric Morillo, Steve Angello und Sebastian Ingrosso unterstützt.
Cyberpunkers unterschrieben bei McGroove Records von Sandrino Beesley, mit dem Entschluss es zu ihren Label zu machen. Ihr baldiger Remix von “Egostereo - Sudoku” wurde sehr schnell beliebt und wurde 2006 als Hit auf der Miami Winter Music Konferenz gespielt.
Nach einem großen Erfolg in Mynkonos im Sommer des selben Jahres, kehrten sie zurück ins Studio und kreierten „Breathless“. Weitere wichtige Songs waren „D.Ramirez - La Discotek“ (Underwater Records), „Tiny StikZ & Anton Fielding - Fevers Coming“ (Chumbo Mundo Records), „Egostereo vs Aldrin - Singapur“ (Mcgroove Records) und „Massi Arena - Magic Carpet“ (Rise Records).
Mit einem vielseitigen und spannenden DJ Set verstecken sie ihre Gesichter hinter einzigartige Masken

Bearbeitet von flatpocket am 4. Jul. 2013, 15:17

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels