Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Coogans Bluff

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Seit 2003 gehen die nach dem 1968 veröffentlichten Clint Eastwood Film benannten COOGANS BLUFF auf ihre musikalische Zeitreise. Verschnörkelter, eingängiger ROCK der End60er und Früh70er trifft auf harten, melodischen Riffrock der 90er. Als Einflüsse gibt die Band etwa Ufo, Golden Earring, The Stooges, Can, genauso Pearl Jam, Big Chief, Monster Magnet oder Motorpsycho und Graveyard an.

Über 10 Jahre und ebenso viele Alben, die als CD und/oder LP angeboten werden, entwickelten Charlie Paschen (drums), Willi Paschen (guitar), Clemens Marasus (bass) und Thilo Streubel (voc) einen ganz eigenen Stil, der Funk, Stoner, Blues, Rock’n’Roll, Krautrock, Hardrock und Psychedelic mixt. Das Resultat sind feine Songs, von denen einige die magische Grenze von 10 Minuten locker übertreffen.

Nach „CB Funk“ (2007) und „Magic Bubbles“ (2011) machten COOGANS BLUFF mit „Poncho Express“ (2012) einen großen Schritt. Waren schon die Vorgängeralben mit Begriffen wie “natural-heavy-kickass-blues-rock&roll-krautrock” beschrieben worden, baute die Band ihre Songs immer weiter und aufwendiger aus. Gastmusiker wie Stefan Meinking (trombone) und Max Thum (saxophone) veredelten neue Tracks und mit neuer Stimme (Bassist Clemens) kam eine wahnwitzige Mischung zustande, die an den jungen Captain Beefheart, an Tom Waits oder Jimmmy Castor mit seinem tonnenschweren, alles niederwalzenden 70er Funk-Bunch denken lässt.

Videos

Top-Alben

Events

Event hinzufügen

Hörtrend

1.933Hörer insgesamt
51.089Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer