CIVILIZATION ONE waren bei ihrer Gründung 2006 eine sich aus internationalen Musikern zusammensetzende Band, deren Mitglieder aus Ländern wie Sri Lanka, Italien, Frankreich und Deutschland stammten und von Sänger Chitral „Chity“ Somapala (RED CIRCUIT, Ex-AVALON, FIREWIND und FARO), sowie Gitarrist Aldo Lanobile (SECRET SPHERE) gegründet wurde.

„Revolution Rising“ ist ihr Debütalbum, das von der Band selbst produziert und in Studios in Frankreich, Italien und Deutschland aufgenommen und von Markus Teske (VANDEN PLAS, MOB RULES, DOMINICI, SYMPHONY X, RED CIRCUIT) in den Bazement Studios in Deutschland gemischt und gemastert wurde. Chity und Aldo suchten nach einer Band, die harte, aggressive Riffs mit der Sensibilität von klassischer Musik mit einprägsamen Vocals und Chorussen verbinden, wie es auch die klassischen Bands des Heavy Metal geschafft haben.

Da sich mit der Gründungsbesetzung (dazu gehörten auch: dr., Luca Cartasegna, Ex-SECRET SPHERE und key., Jesper Stotz) durch die weiten Entfernungen zueinander schier unmöglich zu überwindende Hürden auftaten, um live spielen zu können, wurde das Line Up von CIVILIZATION ONE um den Jahreswechsel 2008 geändert.

Neben den einzig verbliebenen Originalmitgliedern Chity und dem Bassisten Pierre-Emmanuel Pélisson (b., MALADAPTIVE, Ex-HEAVENLY), dessen Markenzeichen sein aggressives Bass-Spiel ist, folgten im Spätherbst 2007 in kurzen Abständen die Verpflichtungen vom Gitarrentalent Christian Münzer (MAJESTY, Ex-NECROPHAGIST) für die Leadgitarre und Björn Daigger ((MAJESTY, R:I:P) für die zweite Gitarre. Die Besetzung des Drummerpostens gestaltete sich dann etwas langwieriger, aber auch hier konnte man zum Jahresbeginn 2008 mit Holger „Holly“ Rodammer (Ex-ANCIENT CEREMONY, Ex-HELLMASTERS) einen überaus fähigen Neuzugang vermelden.

Bereits während des Line-Up Wechsels und der guten Presse zur ProgPower UK Pre-Party 2007 wurden die ersten Veranstalter hellhörig und es folgten umgehend die ersten Festivalbuchungen für 2008.
Die Metal Welt darf jetzt entspannt auf eine dynamische Bühnenperformance zum Debütalbum „Revolution Rising“ blicken, dessen Heavy Metal mit neoklassischen Einflüssen und symphonischer Aggression schon so manchen Redakteur und Musik-Fan zu begeistern vermochte.

Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 4. Mär. 2008, 18:11

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links