Biografie

Christopher Joseph Isaak (* 26. Juni 1956 in Stockton, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Sänger und Filmschauspieler.

Chris Isaak wurde 1956 im kalifornischen Stockton geboren. 1981 gründete er die Band Silvertone mit James Calvin Wilsey (Gitarre), Kenney Dale Johnson (Trommel), und Rowland Salley (Bass). 1985 brachte er das erste Album, Silvertone, heraus. 1989 entstand der Song Wicked Game. Zunächst nicht als Single erhältlich verwendete David Lynch ihn in einer Schlüsselszene seines Films Wild at Heart. Zwei Jahre nach Veröffentlichung (1991) schoss das Lied in die US-Top-Ten. In dem Latino-TexMex-Song Blue Hotel hatte Isaak im selben Jahr noch mal einen Hit. Der Sänger trat auch als Schauspieler in Erscheinung, unter anderem in Filmen wie Little Buddha, Das Schweigen der Lämmer und Die Mafiosi-Braut. In den Staaten war er von 2001 bis März 2004 in seiner eigenen Fernsehshow zu sehen. Die Serie zeigte das aufregende Alltagsleben eines Rock-Musikers.

Bearbeitet von Wulfenlord am 2. Jan. 2007, 13:46

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.