Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Chelonis R. Jones

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Der New Yorker Chelonis R. Jones ist eine Künstlernatur par excellence. Auf dem Berliner House-Label Get Physical Music gehört er von Beginn an zum Artist-Roster. Daneben verfolgt er aber auch eine Karriere als Maler und Dichter. Im Herbst 2005 zeigt er mit seinem ersten Album „Dislocated Genius“, dass er sich nicht nur bestens auf einfühlsame Sangesleistungen versteht, sondern auch im Studio ein wahrer Meister seines Faches ist.

Mitte der 90er Jahre aus New York nach Deutschland gekommen, findet Jones in Berlin das passende künstlerische Umfeld. Hier sind die Grenzen im Fluss, vieles ist möglich, noch mehr kann gedacht werden. Für jemanden wie Jones das optimale Umfeld, um Neues auszuprobieren. Der Dichtkunst schon seit Kindertagen verschrieben, entdeckt er als Teenager auch die Musik für sich. Und fügt seiner Vita im Erwachsenenalter noch die bildende Kunst als Spielwiese seiner Kreativität hinzu. Bis zu seinem 23. Lebensjahr agiert er in verschiedenen Pop- und Rock-Bands, bevor er sich auf das Singen konzentriert.

Den größten kommerziellen Erfolg feiert Chelonis Ridgeway Jones in der Rolle des Sängers. Gleich sein erstes Release beschert ihm viel Aufmerksamkeit in der Szene. Die Maxi „One & One“ entsteht im Studio zusammen mit Booka Shade und M.A.N.D.Y. und erscheint 2002 auf deren Label Get Physical. Mit dem Nachfolger „I Don’t Know“ zeichnet er für eines der frühen Highlights des noch jungen Labels verantwortlich, dem sich im Remix der Kölner Justus Köhncke und die Paradiesvögel von Captain Comatose annehmen.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

36.410Hörer insgesamt
166.758Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

  • SimonePerrota

    The Terence Trent D'Arby of House - arrogance, aloofness and all...

    1. Jan., 18:09 Antworten
  • Trainspotting00

    Can't wait for The Prison Buffet!

    3. Apr. 2012 Antworten
  • yourrich

    " Armed with his paintbrushes, unpublished manuscripts, songs and poems, he decided to commit himself fully to the vitriolic world of the struggling artist and their sometimes fruitful plight. Working as a songwriter and playing vocalist in more than twenty rock/pop groups and pulling a handful of small artshows for his paintings were hardly usual." LOL ! cheezy and melodramatic! The muisc's good but you really gotta rewrite that...

    18. Aug. 2010 Antworten
  • genni56

    d best songwriter and playing vocalist grup..

    5. Jan. 2010 Antworten
  • stunningboy

    the cockpit is really nice!!!

    1. Jan. 2010 Antworten
  • aryanrocksworld

    ugly

    19. Dez. 2009 Antworten
  • electromagnus

    check out tennishero - that single is featuring chelonis and is really really good.

    9. Okt. 2009 Antworten
  • Trainspotting00

    This is what dance music should be. Smooth vocals, catchy rhythms, wildly experimental soundscapes. Fantastic.

    6. Okt. 2009 Antworten
  • onitorment

    Royksopp+Chelonis+Circuit Breaker=ephemeral high!

    30. Mai. 2009 Antworten
  • will__

    Please check out Marc Romboy & Chelonis R. Jones' 30 minute mini-mix on Ben Watt's Buzzin' Fly Radio show. You can stream it from the Buzzin' Fly website: www.buzzinfly.com/, under the "Radio" tab. Enjoy!

    23. Apr. 2009 Antworten
  • pellitero

    Chatterton is rather good ....

    11. Apr. 2009 Antworten
  • TippinMyStuff

    favorite song ever

    8. Mär. 2009 Antworten
  • modernaire

    he should do a song with Jamie Principle, Felix D. Housecat, Green Velvet, Cajmere, and Frankie Knuckles...then I could die a satisfied man.

    31. Jan. 2009 Antworten
  • baadcafe

    So good, it kind of hurts.

    13. Okt. 2007 Antworten
  • ultramabel

    hey... i realy love your voice... keeping touch... xxx

    16. Mär. 2007 Antworten
  • UncleGropey

    He is a latent appliance fetishist it appears to me.

    11. Jan. 2007 Antworten
  • The_Googly

    Yes he the vocalist for a good portion of their last album as well as tracks for Booka Shade, DJ Remo, Bioground, Oliver Huntemann, and The Believers. I advise listening to DJ Remo's Black Sabrina. It's just funny and almost like Green Velvet.

    27. Dez. 2006 Antworten