The Black Saint and the Sinner Lady

Label
Impulse! Records
Veröffentlicht am
7. Nov. 1995
Länge
4 Titel
Laufzeit
39:30

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 Track A- Solo Dancer 6:39 4.196
2 Track B- Duete Solo Dancers 6:46 2.467
3 Track C-Group Dancers 7:23 2.374
4 Medley: Mode D-Trio and Group Dancers/Mode E- Single solos and Group… 18:42 1.794

Über dieses Album

The Black Saint and the Sinner Lady ist ein Jazzalbum von Charles Mingus, das am 20. Januar 1963 vom Produzenten Bob Thiele für Impulse! Records aufgenommen, zusammengestellt und veröffentlicht wurde. Die Session fand zeitgleich mit Aufnahmen zur anschließenden Platte Mingus Mingus Mingus Mingus Mingus statt.

„Black Saint“ ist Charles Mingus´ Meisterwerk, schreiben Richard Morton & Brian Cook im Penguin Guide To Jazz und verleihen dem Album die (selten vergebene) Höchstnote von fünf Sternen: Wirklich alles hier ist ausgeprägt, die lange Form, der Gebrauch der Überblendungen, die liner notes von Mingus´ Psychiater. Mingus nannte seine Bigband „New Folk Band“ - in der Form zwar von Duke Ellington beeinflusst, hat die Suite eine majestätische, tänzerische Anmutung. Charlie Marianos Soli auf dem Altsaxophon (auf Mode D/E/F) sind von unerreichter Intensität. Die ursprüngliche Absicht von Mingus war es, eine Ballettmusik zu schreiben, wie auch an den Track-Titeln zu erkennen ist.

Die Großartigkeit des Album liegt vor allem in der Komposition, so die deutschen Biographen von Mingus; deshalb bekam „Black Saint“ 1964 den Kompositionspreis der Jury der Deutschen Jazz-Föderation. Joachim Ernst Berendt schrieb über die Platte einen Aufsatz mit dem Titel „Charles Mingus und der Schatten Duke Ellingtons“. Aber gleichzeitig wurde der Einfluss Dukes verarbeitet und auf eine intellektuellere Form gebracht, so Weber/Filtgen, so ist dies vom kompositorischen Gehalt her das eindrucksvollste Werk, das Mingus geschrieben und aufgezeichnet hat, kurzum ein Meilenstein des Modernen Jazz. Berendt sieht Bezüge zu den großen Ellington-Suiten: Man wird an Dukes „Black, Brown And Beige“ von 1944 erinnert.

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

53.441Hörer insgesamt
521.989Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Mehr erkunden

Shoutbox

  • jpzitoleopold

    I always forget how fantastic this is.

    25. Aug., 21:54 Antworten
  • WaldoJeffers_X

    Heaven.

    6. Jun., 13:55 Antworten
  • GoatUser

    "untrue, he stated that he thought Let My Children Hear Music was his best record." He thought this was his best record when it was made, he changed his mind when Children came out. According to some though, he changed his mind back again in his last few months and thought this was his best, still.

    21. Apr., 15:44 Antworten
  • M-Hario

    The masterpiece of the 20th Century.

    8. Dez. 2013 Antworten
  • bloodmaw

    "Mingus thought this is his best record." untrue, he stated that he thought Let My Children Hear Music was his best record.

    22. Nov. 2013 Antworten
  • Surajkiin

    the best

    9. Okt. 2013 Antworten
  • Stugard

    As much as I love playing and listening to jazz, I don't think any album from the genre ever properly blew my mind on first listen. Well, until I listened to this one, that is.

    18. Sep. 2013 Antworten
  • fank19

    Mingus thought this is his best record.

    20. Jul. 2013 Antworten
  • andyisme911

    #blazeit

    2. Jun. 2013 Antworten
  • Gaffes

    In my opinion it's the greatest album ever recorded.

    10. Apr. 2013 Antworten
  • PlzDontBan

    By far the best in the Mingus catalog, and that says something.

    8. Feb. 2013 Antworten
  • Kubstofferson

    Siphonblast is troll is Siphonblast

    27. Jan. 2013 Antworten
  • Wise_Guy13

    Fucking goddamn shit. This is easily my favorite jazz album, I go CRAZY every time I listen to it.

    25. Nov. 2012 Antworten
  • patisawesome121

    best.

    20. Nov. 2012 Antworten
  • Siphonblast

    Lets be honest, this is the only good thing he ever did. Everything else was just typical wanky jazz.

    4. Nov. 2012 Antworten
  • GiaNXGX

    Beats the shit out of ALS by Coltrane, few albums match.

    3. Sep. 2012 Antworten
  • Gooch_

    i dont think that any jazz album can surpass this masterpiece in terms of complexity and originality. spiritual and expressive recording. seriously, this has to be the most mindblowing music i've ever experienced

    18. Aug. 2012 Antworten
  • cubbies4e

    Just bought this (new to jazz outside of Kind of Blue) and am listening to it as we speak. HOLY FUCK THIS IS BLOWING MY MIND.

    9. Jul. 2012 Antworten
  • doomaddicts

    This is easily top 5 jazz. What an album

    8. Jul. 2012 Antworten
  • Piezy

    The sign of a great record: You can listen to it start to finish, then flip back to side one and start again. This is one of these albums.

    1. Jun. 2012 Antworten
  • Alle 126 Shouts