Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Carlos Kleiber

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Carlos Kleiber (* 3. Juli 1930 in Berlin; † 13. Juli 2004 in Konjšica, Slowenien; eigentlich Karl Ludwig Kleiber; Pseudonym „Karl Keller“) war ein österreichischer Dirigent.

Carlos Kleiber wurde als Sohn des österreichischen Dirigenten Erich Kleiber und seiner US-amerikanischen Mutter in Berlin geboren, wuchs aber in Buenos Aires auf; sein Vater hatte keine Einmischung von Goebbels in seine Tätigkeit akzeptiert und war 1935 aus Nazi-Deutschland emigriert. Neben dem Schulbesuch begann Kleiber früh zu komponieren und zu singen, erlernte das Klavier- und Paukenspiel und machte seine ersten prägenden musikalischen Erfahrungen im Gefolge des Vaters, den er zu Proben an das Teatro Colón begleitete.

1949 begann er ein Chemiestudium an der ETH Zürich, brach es aber 1950 wieder ab, um seine musikalische Ausbildung in Buenos Aires und bei Arturo Toscanini fortzusetzen. Später versandte er auch schon ab und zu böse Briefe an seine Dirigentenkollegen, die mit „Arturo“ unterschrieben waren.

1952 begann er seine Karriere als Korrepetitor am Gärtnerplatz-Theater in München. 1954 wurde er Musikdirektor in Potsdam und verwendete dabei das Pseudonym „Karl Keller“. Nach einer kurzen Zwischenstation an der Wiener Volksoper war er 1958–64 an der Deutschen Oper am Rhein, wo er sein offizielles Debüt als Dirigent gab, und 1964–66 am Opernhaus Zürich tätig. 1966–68 war er als Erster Kapellmeister am Staatstheater Stuttgart engagiert. 1966 führte ihn ein erstes Auslandsgastspiel zum Edinburgh Festival.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

4.719Hörer insgesamt
49.040Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox