Biografie

Mehr als eine Band benutzt den Namen.

(1.) Eine Noiserock Band die bei Threeoneg unter Vertrag war.

(2.) Camera Obscura ist eine schottische Indie-Band, die im Jahr 1996 von Tracyanne Campbell, John Henderson und Gavin Dunbar in Glasgow gegründet wurde. Ihr Debut-Album Biggest Bluest Hi Fi erschien 2001, der Song Eighties Fan wurde von John Peel als einer der 10 besten Lieder des Jahres ausgewählt. Während der Tour zu ihrem zweiten Album Underachievers Please Try Harder (2003) verließ John Henderson die Band.
Das dritte Album Let’s Get Out Of This Country wurde von Jari Haapalainen 2005 produziert, erschien 2006. Im Februar 2009 verließ Nigel Baillie die Band: „due to family commitments (including being a proud dad) Nigel will no longer be a full time member of Camera Obscura. But watch out for him popping up at live appearances from time to time.“
Im April 2009 erscheint nun ihr viertes Album My Maudlin Career auf 4AD.


(3.) Die deutsche Krautrock-Ambient-Band Camera Obscura wurde 1983 von Hans Niederberger (Schlagzeug, Keyboards), Urs Fuchs (Bass) und Michael Peters (Gitarre) in Kürten bei Köln gegründet.

Die unveröffentlichten ersten Aufnahmen des Trios wurden 1984 dem Kölner Synthesizer-Spezialisten Matthias Becker vorgestellt. Auf seinen Vorschlag hin wurden die vorliegenden Stücke in seinem Originalton-West-Studio neu eingespielt. Matthias Becker steuerte Keyboard-Klänge bei und wurde viertes Mitglied der Band.


(4.) Camera Obscura hiess ein Side-Project von Philippe Fichot [Die Form].
Drei Tapes wurden auf dem von Fichot gegründeten „Bain Total“ Label im Jahre 1982 veröffentlicht.

(5.) Camera Obscura war eine britische Minimal/Synth-Pop-Band, welche Ende 1982 von Nigel James (Gesang, Trompete) und Peter Oldroyd (keyboards / synth / samples) gegründet wurde. ‘Destitution’ und ‘Race in Athens’ war die erste Single des Duos auf Small Wonder Records(VÖ Frühjahr 1983), gefolgt von ‘Village of Stars’ b/w ‘Insect’ - unglücklicherweise sind von diesen Aufnahmen die Masters verloren gegangen. Insbesondere aufgrund der intensiven Livearbeit zu dieser Zeit verpflichteten die beiden mit Gary Scargill und Rob Gospel zwei weitere Mitglieder. Der Name wurde daraufhin zu Paradise Now geändert (1986). Mit dem Ausstieg von Nigel im Jahr 1987 endete der Bestand der Band, obwohl er noch durch Steve Wright von“Fiat Lux” ersetzt wurde. Offiziell haben sich Camera Obscura jedoch nie aufgelöst. Auf AnnaLogue wurden später einzelne Stücke, wie z.B. ´Circular Waves´, ´Moving The Mercury´ und Village of Stars´ (wieder)veröffentlicht.

Bearbeitet von Godhiva am 16. Mai. 2011, 11:33

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 6. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links