Biografie

Unter Cage versteht man
1) einen amerikanischen Rapper,
2) eine amerikanische Powermetal-Band.
3) ein Projekt des italienischen Gitarristen Dario Mollo.

Zu 1) Cage hat deutsche Wurzeln, denn er wurde als Sohn amerikanischer Eltern in Würzburg geboren. Doch seine Familie musste bald wieder nach Amerika zurück kehren, denn sein Vater, der in der US Armee in Westdeutschland stationiert war, wurde heroinabhängig.

Liest man die Biographie von Chris Palko, erkennt man schnell, dass er in seinem Leben durchgehend von Misshandlungen, Drogenmissbrauch und Gewalt geplagt war.

Diese schrecklichen Erlebnisse dringen in seiner heutigen Musik deutlich durch. Cage’s Musik ist wahrhaftig eine Reflektion der Realität weitab von Fiktion, er erklärt: „Ich wollte nur Musik machen, die getreu dem Leben ist, eine Platte machen mit der sich die Leute identifizieren können. Dies hat sich aber als schwieriger bewiesen, als ich mir je erträumt hätte.“

Dennoch hat sich alles zum Guten gewendet, als Cage seine Karriere im Jahr 1997 startete. Sein Talent brachte ihm später einen Deal mit Eastern Conference Records ein, wo er sein berühmtes Album „Movies For The Blind“ veröffentlichte, eines der klassischen Indie Hip-Hop Alben in diesem Jahrzehnt.

Am 07. Juli 2009 ist seine neuste Platte „Depart From Me“ auf dem Label Definitive Jux erschienen. Das Folgealbum, nach der von Kritik gefeierten LP „Hell´s Winter“, führt die musikalische Saga der schonungslosen, brutalen und autobiografischen Reise durch seine Vergangenheit und Gegenwart fort. „Die Idee mein Leben ins Positive zu ändern und clean zu werden, war „Hell´s Winter“. „Depart From Me“ ist der Kampf diese Ideen umzusetzten“.

Zu 2) Cage ist eine US-amerikanische Heavy-Metal-Band aus San Diego. Ihr Stil ist klassischer Heavy Metal. Nominell wurde Cage 1992 gegründet, erste Demos wurden 1995 aufgenommen. 1999 gewannen sie den mit 600 Teilnehmern veranstalteten Bandcontest des Magazines Rock Hard, woraufhin sie ihr erster reguläres Album „Unveiled“ bei Omega Records veröffentlichten. Auftritte beim Dynamo Open Air und Wacken Open Air folgten nach. 2000 veröffentlichte Cage das Album „Astrology“. Mit dem Album „Darker Than Black“ (2003) wechselten sie zum deutschen Label Massacre Records.

2007 wurde das Album „Hell Destroyer“ veröffentlicht. Es erzählt konzeptionell die Apokalypse nach der Offenbarung des Johannes. Angekündigt von einer Headlinertour in Deutschland folgte 2009 „Science of Annihilation“.

Zu 3) Für Dario Mollo’s Cage siehe http://www.lastfm.de/music/Dario%2BMollo%2B%2526%2BTony%2BMartin

Bearbeitet von ClubbererSW am 2. Mai. 2010, 13:05

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 12. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links