Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Boy George

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Boy George (eigentlich George Alan O’Dowd; * 14. Juni 1961 in Bexleyheath, Gemeinde Bexley, heute London) ist ein britischer Sänger und House-DJ.

Karriere

George O’Dowd wuchs als dritter Sohn einer irisch-katholischen Familie auf. Sein Interesse für Musik und Mode entwickelte sich schon früh, als glühender Verehrer von Marc Bolan, David Essex und seinem Idol David Bowie liebte er nicht nur deren Musik sondern kopierte auch deren Kleidungsstil. Seine Eltern tolerierten anfangs Georges modische Eskapaden, problematisch wurde es jedoch 1976 als George von der Schule flog, unter anderem auch weil er sich den in England herrschenden Kleidungsvorschriften für Schüler nicht beugen wollte. George floh nach London wo er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hielt. Nachts stürzte er sich in das schrille Leben der Londoner Szene, suchte in einschlägigen Clubs Kontakt zu „Bowie-Kids“, Punks und Drag-Queens. Hier lernte er auch Marilyn, Jeremy Healy und Steve Strange kennen. Strange, der zusammen mit Rusty Egan erst das Billy’s und später, um 1980, das berühmt-berüchtigte Blitz leitete, verschaffte George schließlich dort einen Job an der Garderobe. Hier konnte sich George vollkommen entfalten. Zusammen mit Marilyn, Martin Degville und anderen „Blitz-Kids“, auch New Romantics, zogen sie in extravaganter, androgyner Kleidung erstmals das Interesse der Boulevardmedien auf sich.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

114.521Hörer insgesamt
693.547Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer