Bobo in White Wooden Houses wurde 1990 gegründet und ist die Band um die Sängerin Christiane Hebold, genannt Bobolina (Bobo).
Nach einem Plattenvertrag bei Polydor wurden die Alben Bobo in White Wooden Houses (1992) und Passing Stranger (1993) veröffentlicht.
1995 wurde das Video Travel In My Mind bei MTVs Euro-Video-Grand Prix ‘95 als einziger deutscher Beitrag nominiert.
1996 veröffentlichten Bobo & The London Session Orchestra gemeinsam eine e Interpretation ihres ‘95er Soloalbums Cosmic Ceiling unter dem Titel Glow (beide bei Motor), aus dem die Coverversion von Soundgardens Black Hole Sun als Single ausgekoppelt wurde.

2004 trat Bobo in White Wooden Houses in neuer Besetzung wieder zusammen und veröffentlichte 2007 das Album Mental Radio.

2007 veröffentlichte Bobo mit Lieder Von Liebe Und Tod (Traumton) die erweiterte Version des bereits 2004 erschienenen Album Volkslieder und erhielt dafür den Deutschen Weltmusikpreis „RUTH“.

Den meisten dürfte sie jedoch aus Rammstein’s Song Engel bekannt sein, dem sie ihre engelsgleiche Stimme lieh.

2010 erschien das Album Tansparent .

www.bobo-in-white-wooden-houses.de/
www.lieder-von-liebe-und-tod.com

Bearbeitet von backi480 am 17. Apr. 2011, 13:11

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1990
Wiedervereinigt (Jahr):
  • 2004
Bandmitglieder:
Offizielle Website:

Du betrachtest Version 5. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels