Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Bobby Byrd

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Bobby Byrd (eigentlich Bobby Day, * 15. August 1934 in South Carolina; † 12. September 2007 in Loganville) war Leader der Gospel Starlighters und langjähriger Sideman des „Funk Soul Brothers“ James Brown. Gemeinsam mit James Brown konnte er viele Hits (z.B. Sex Machine, Pt. 1 & 2) verbuchen, war aber auch mit zwei Singles unter eigenem Namen (I Need Help, 1970; I Know You Got Soul, 1971) erfolgreich.

Biografie

Byrd war Kopf der Gruppe The Avons, zu denen James Brown Mitte der 1950er Jahre stieß, nachdem er durch finanzielle Unterstützung der Familie Byrd aus dem Gefängnis freigekommen war. The Avons wurden in The Flames und später in The Famous Flames umbenannt, aus denen später James Brown als Star hervorging. Byrd wirkte auf unzähligen Aufnahmen von James Brown mit (darunter Try me und Please, please, please aus dem Jahr 1959) und veröffentlichte auch unter eigenem Namen Platten, die allerdings James Browns Aufnahmen ähnelten, da sie mit dessen Begleitband eingespielt wurden. 1973 trennten sich Byrd und Brown.

Byrd war Ehemann der Soulsängerin Vicki Anderson, die ebenfalls lange Jahre Sängerin bei James Brown war. Nachdem Byrd 1996 an Kehlkopfkrebs erkrankt war und er aufgrund hoher Behandlungskosten in finanzielle Schwierigkeiten geriet, formierte sich der von seiner Stieftochter Carleen Anderson gegründete Bobby Byrd Fund, der auch durch eine Benefizveranstaltung auf der Popkomm 1996 unterstützt wurde.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

130.198Hörer insgesamt
500.482Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox