Biografie

Black Star sind eine alternative Hip-Hop-Formation aus New York. Gegründet wurde sie 1998 von Mos Def und Talib Kweli.

Black Star sind Teil der Native Tongues Posse zu denen unter anderem auch Jungle Brothers, De La Soul und A Tribe Called Quest gehören. Nachdem sie in den späten 90ern im Untergrund auf sich aufmerksam machten, veröffentlichten sie am 26. August 1998 bei Rawkus Records in den USA das Album „Mos Def & Talib Kweli are Black Star“. Es sollte ihr bisher einziges gemeinsames Album bleiben. Den Haupteil der Produktionen lieferte Hi-Tek. Aber auch Mr. Walt, Shawn J. Period, J. Rawls, Ge-ology und 88 Keys steuerten Beats hinzu.

Das Album stellte nicht nur die Weichen für die erfolgreichen Solokarrieren der beiden Rapper, sondern gilt bis heute als absoluter Klassiker.

Für den Dokumentarfilm Block Party von Dave Chappelle steuerten sie den Song Born & Raised bei.

Bearbeitet von tyler_durden___ am 3. Dez. 2007, 23:00

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels