Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Big Moe

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Big Moe (* 20. August 1974 in Houston, Texas als Kenneth Moore; † 14. Oktober 2007) war ein US-amerikanischer Rapper und Mitglied der Screwed Up Click.

Zu Beginn seiner Karriere freestylte Big Moe auf den Mixtapes des im Jahr 2000 verstorbenen DJ Screws. Moe wurde später bei dem Label Wreckshop Records unter Vertrag genommen. Im Jahr 2000 veröffentlichte der Rapper sein erstes Soloalbum City of syrup über Wreckshop Records. Moe war damit einer der ersten Rapper der Screwed Up Click, der eine größere Veröffentlichung vorweisen konnte. Der Rapper arbeitete später unter anderem mit den Hip-Hop-Musikern Mike Jones, Z-Ro und Lil’ O zusammen.

Im Jahr 2002 veröffentlichte Moe sein zweites Album Purple World. Mit der darauf zu findenden Single Purple Stuff schaffte der Texaner den Durchbruch.

Big Moe und die Screwed Up Click verhalfen dem Drogencocktail Surp aus dem Opiat Kodein und Softdrinks zu gewisser Popularität.[1] Am 7. Oktober 2007 erlitt der Hip-Hop-Musiker einen Herzinfarkt. Im Folgendem lag Moe im Koma und wurde durch Maschinen, an die man ihn angeschlossen hatte, am Leben gehalten. Am 14. Oktober 2007 starb er schließlich an den Folgen des Herzinfarkts und ist somit nach DJ Screw, Fat Pat und Big Hawk, das vierte Mitglied der Screwed Up Click, das bereits verstorben ist.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

76.260Hörer insgesamt
419.345Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox