Bassekou wurde in einem Dorf namens Garana etwa 60 Kilometer entfernt von Segu geboren, in einer abgelegenen ländlichen Gegend an den Ufern des Niger. Er ist in einem musikalisch traditionellen Umfeld aufgewachsen, denn seine Mutter war Sängerin, sein Vater sowie seine Brüder waren begnadete ngoni-Spieler. Als er 19 Jahre alt war zog er nach Bamako, wo er das erste Mal Toumani Diabate traf. In den späten Achtzigern war Bassekou ein Teil von Toumanis Trio, und zusammen nahmen sie ihre ersten Alben Songhai und Djelika auf. Bassekou heiratete die Sängerin Ami Sacko (die sogenannte „Tina Turner aus Mali“) und sie sind sehr begehrt bei den traditionellen sonntäglichen Hochzeitsfeiern in den Straßen Bamakos. Jetzt hat er seine eigene Band gegründet: ngoni ba - die große ngoni: Malis erstes ngoni-Quartett.

Segu Blue porträtiert den ngoni-Spieler Bassekou Kouyate. Taj Mahal nennt ihn „ein Genie, einen lebenden Beweis dafür, dass der Blues aus der Region um Segu kommt“. Bassekou hat mit vielen Musikern inner- und außerhalb Malis zusammengearbeitet. Er hat im Symmetric Orchestra mit Toumani Diabate an der kora und dem berühmten Keletigui Diabate am balafon mitgespielt. Er war Teil des Kulanjan-Projektes mit Taj Mahal. Er ist eine der musikalischen Schlüsselfiguren auf Ali Farka Tourés posthum erschienenen Album Savane, das im Juli 2006 veröffentlicht wurde. Erst kürzlich war er mit Ali Farka Touré unterwegs und hinterließ als ngoni-Solist der Band einen bleibenden Eindruck bei den Zuhörern.

Bearbeitet von FalouDakar am 21. Jun. 2009, 10:32

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels
Andere Schreibweisen